• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: ESV Nordenham setzt am Plaatweg auf Kontertaktik

16.11.2018

Nordenham Auf in die nächste Runde: Alle drei Nordenhamer Kreisliga-Fußballmannschaften bekommen es an diesem Wochenende mit Vereinen aus dem Verfolgerfeld zu tun. Esenshamm will den Abstand zu den Nichtaufstiegsplätzen zumindest wahren. Für den ESV und den FCN geht es um wichtige Zähler im Abstiegskampf.

ESV NordenhamSV Eintracht Oldenburg (Freitag, 20 Uhr). Zum ersten Mal in dieser Saison weicht die Eintracht auf den Kunstrasenplatz im Plaatwegstadion aus, auf dem das Team seit dieser Woche trainiert. Trainer Thorsten Rohde sieht auf dem ungewohnten Untergrund keine Probleme auf sich zukommen, auch wenn er sich einen humorvollen Kommentar nicht verkneifen kann: „Wir wollen einen Heimdreier, auch wenn wir auswärts spielen.“ Nur ist der Tabellen-Vierte keinesfalls ein Gegner, der mit Humor zu bezwingen ist. „Oldenburg ist spielstark und durch die Bank gut besetzt“, weiß auch Rohde. Experimente in der Spielgestaltung plant er nicht. „Wir wollen erstmal hinten sicher stehen. Und vielleicht können wir dann ja noch ein paar gute Konter fahren“, sagt Rohde.

1. FC NordenhamTuS Lehmden (Sonntag, 14 Uhr). Die Gäste galten vor der Saison zum engeren Kreis der Titelkandidaten, belegen derzeit aber nur den siebten Platz. Allerdings trügt der Eindruck ein wenig, denn ihr Rückstand auf den Dritten RW Sande beträgt nur zwei Punkte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Apropos Sande: Dort ergatterte der FCN am vorigen Wochenende ein beachtliches 3:3, obwohl Trainer Mario Heinecke nur einen Rumpfkader zur Verfügung hatte. Ein deutlicher Beleg dafür, dass die Nordenhamer es mit jedem Team der Liga aufnehmen können. Das sieht auch Heinecke so. „Außer gegen Esenshamm, gegen die wir 1:6 verloren haben, waren wir in keinem Spiel unterlegen“, sagt er. Das große Manko sei die Chancenverwertung. „Bevor wir in Sande in Rückstand geraten sind, müssen wir 3:0 führen“, meint Heinecke. Vielleicht können in dieser Hinsicht Tilman Bischoff und Nico Ölrichs helfen, die im Vergleich zum Sande-Spiel wieder dabei sind. Noch fraglich ist die Rückkehr der angeschlagenen Daniel Krecker, Erhan Dilbaz und Keno Bruns.

1. FC Ohmstede – SR Esenshamm (Sonntag, 16 Uhr). Zehn Punkt Vorsprung haben die Esenshammer mittlerweile auf einen Nichtaufstiegsplatz angesammelt. Wenn es nach Obmann Siegfried Adamietz, soll dieses Polster auch nach der Partie in Ohmstede Bestand haben. Doch die Schwarz-Roten haben gegen den FCO schlechte Erfahrungen gemacht. „In der letzten Saison haben wir beide Spiele verloren“, erinnert sich Adamietz nur ungern an den derzeitigen Fünften. Diese Scharte wolle er auswetzen. Priorität habe aber, auch die letzten beiden Spiele in diesem Kalenderjahr ungeschlagen zu bleiben. Adamietz ist optimistisch: „Unsere Mannschaft ist gefestigt und hat ein klares Ziel vor Augen“, sagt er in Bezug auf den Aufstieg.

Und vielleicht ist ja sogar noch die Herbstmeisterschaft drin. Der Rückstand auf Ofenerdiek beträgt nur einen Punkt – bei einem weniger ausgetragenen Spiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.