• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

ESV setzt im Kellerduell auf kompakte Defensive

29.03.2019

Nordenham Es ist das Kellerduell schlechthin: Die Kreisliga-Fußballer des ESV Nordenham sind Tabellenvorletzter und gastieren am Freitagabend (20 Uhr) beim Tabellenschlusslicht SG Wangerland/Tettens. Die beiden anderen Teams aus der Stadt Nordenham messen sich mit Mannschaften aus der oberen Tabellenregion. Spitzenreiter SR Esenshamm erwartet am Sonntag um 15 Uhr in Esenshamm den Tabellenfünften FC RW Sande, während sich der Tabellenelfte 1. FC Nordenham am Sonntag um 11 Uhr beim Tabellendritten 1. FC Ohmstede vorstellt.

SG Wangerland/Tettens - ESV Nordenham. Die Bedeutung des Spiels für den ESV ist groß: „Sekt oder Selters“, meint Coach Thorsten Rohde, der eine schwere Partie erwartet. Das Hinspiel hatte der ESV in für ihn typischer Manier mit 4:3 gewonnen. „Damals sind wir super angefangen. Dann haben wir uns aber einlullen lassen.“ Mit langen, hohen Bällen hätte die SG fast noch ein Remis erzwungen.

„Wangerland hat eine kämpferisch starke Mannschaft“, sagt Rohde. Spielerisch habe sie dagegen ein paar Probleme. „Wir wollen aus einer kompakten Defensive schnell nach vorne umschalten“, sagt Rohde. „Vorne draufgehen werden wir mit Sicherheit nicht.“ Personell sieht’s ganz gut aus beim ESV. „Es werden zwar zwei, drei Spieler fehlen. Aber wir fahren da mit einer guten Elf hin.“

SR Esenshamm - FC RW Sande. Der Esenshammer 3:2-Sieg im Topspiel gegen Ofenerdiek war ein Ausrufezeichen. Keine Frage. Meint auch SRE-Clubboss Siegfried Adamietz und lobt die gute Mannschaftsleistung. „Wir standen hinten kompakt. Ofenerdiek hatte in der ersten Hälfte keine Torchance. Das hatte ich so nicht erwartet.“ Außerdem sei sein Team in einem Duell zweier Mannschaften, „die spielen und nicht kloppen wollten“, immer brandgefährlich gewesen.

Am Sonntag müsse sich seine Elf erneut auf einen starken Gegner einstellen, zumal es zwischen beiden Teams eine gesunde Rivalität gebe. „Die Duelle mit Sande waren zuletzt immer hart umkämpft“, sagt Adamietz. Das Hinspiel hatte Esenshamm mit 1:0 gewonnen. „Sande kommt über den Kampf und eine gewisse Härte und hat mit Gerrit Schökel und Dennis Rehbein auch noch richtig gute Einzelspieler“, sagt Adamietz. Man müsse sich in achtnehmen, wolle aber die Erfolgsserie ausbauen.

Yusuf Yildirim fehlt wegen einer Gelbsperre. Suliman Ibrahim weilt im Urlaub, Andreas Cichon kehrt in den Kader zurück.

1. FC Ohmstede - 1. FC Nordenham. FCN-Coach Mario Heinecke weiß, dass seine Elf am Sonntag ein dickes Brett bohren muss. „Die Trauben hängen hoch“, sagt er angesichts der Leistungsstärke der Gastgeber. „Aber wir kommen mit denen ganz gut klar“, meint er. „Ohmstedes Trainer Berthold Boelsen hat mir erst in dieser Woche erzählt, dass wir die einzige Mannschaft in dieser Liga sind, gegen die er noch nicht gewonnen hat.“

Außerdem stimmt Heinecke die Leistung seiner Elf zuletzt beim 3:2 gegen den STV Wilhelmshaven optimistisch. Bis auf die vermeidbaren Gegentore und eine erneut verbesserungswürdige Chancenverwertung war Heinecke zufrieden. „Wir müssen vorne nur etwas effektiver und insgesamt ein wenig beständiger werden“, sagt der Trainer.

Am Sonntag müsse sich seine Elf auf einen Gegner einstellen, der vorne schnelle Spieler habe, hinten aber durchaus Defizite offenbare. Die Personalsituation bereitet Heinecke Kopfzerbrechen. Niklas Hinrichs, Nico Ölrichs und Tilmann Bischoff fallen aus. Einige andere Spieler sind angeschlagen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.