• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: FCN feiert verdienten Heimsieg

09.04.2018

Nordenham Zwei frühe und zwei späte Tore haben am Sonntag das Fußballspiel der Fusionsliga Nord zwischen dem gastgebenden 1. FC Nordenham und dem FC Ohmstede entschieden. Suayb Gürbüz und Kevin Pütz schossen den FCN mit 2:0 in Führung. David Niebusch verkürzte für Ohmstede. Wiederum Suayb Gürbüz und Nico Ölrichs stellten in den Schlussminuten den verdienten 4:1 (2:1)-Sieg für das Team von der Unterweser sicher.

FCO-Trainer Berthold Boelsen war zur Halbzeit noch sicher, in Nordenham gewinnen zu können. Lutz-Magnus Paul (72.) sollte dann die Riesenchance zum Ausgleich liegen lassen. Frei stehend am Elfmeterpunkt schoss er neben das Tor. Für den FCO kamen in dieser Saison schon 34 Spieler zum Einsatz. Auch in Nordenham musste Boelsen wieder basteln: „In meiner Elf spielen nur Lehrer und Studenten, die am Wochenende oft ortsabwesend sind.“

Sein Gegenüber Mario Heinecke hatte ein wenig Respekt vor der warmen Witterung: „Für meine wendigen Akteure ist es sicherlich leichter zu spielen, als für viele großgewachsene Ohmsteder.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ausschlaggebend für den Erfolg war auch die Zweikampfstärke des FCN. Bjarne Böger und Daniel Bremer standen im Mittelfeld ihren Mann. Julian Lutz in der Abwehrkette tat viel für den Aufbau und schaltete sich oft in das Sturmspiel mit ein.

Suayb Gürbüz war wegen seiner zwei Treffer und einem finalen Pass zum 2:0 der Matchwinner. Dennoch zog er in Dribblings auch den Kürzeren und leitete damit gefährliche FCO-Konter in einer ausgeglichenen Partie ein.

Heinecke änderte gleich drei Mal die taktische Ausrichtung. Mit der Einwechslung Tobias Schindlers lag er goldrichtig, denn der bereitete mit seiner Schnelligkeit das 4:1 vor.

Tore: 1:0 Gürbüz (5.), 2:0 Pütz(10.), 2:1 Nibusch (30.), 3:1 Gürbüz (82.), 4:1 Ölrichs (89.).

FCN: Heinecke – Lutz, Lachnitt, Böger, Pütz (63. Schindler) M. Schwarze, R. Schwarze, Seker (86. Ölrichs), Gürbüz (83. F. Ibrahim), Krecker, Bremer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.