• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Nordenham gewinnt Endspiel um Titel

20.07.2012

WESERMARSCH Auch die letzten Tennis-Mannschaften aus der Wesermarsch haben am Wochenende ihre Punktspielsaison beendet. Ausgerechnet am letzten Spieltag eroberte die Damen-40-Mannschaft des SV Nordenham die Tabellenführung ihrer Bezirksklassenstaffel dank eines 4:2-Sieges gegen den TC Burhave. Sie steigt in die Bezirksliga auf – und tauscht damit den Platz mit der Damen-40-Mannschaft vom TK Nordenham, deren Abstieg bereits vor dem Abschlussspiel feststand.

Bezirksliga, Damen 40: TK Nordenham - TV Schiffdorf 2:4. Trotz des Abstands zu den weiteren Teams und des Abstiegs in die Bezirksklasse: Die TKN-Damen 40 haben letztendlich besser gespielt, als sie dastehen. Einmal unentschieden, dreimal 2:4, zweimal 1:5 – in keiner Partie waren die Nordenhamerinnen gänzlich chancenlos gewesen. So verwundert es nicht, dass Dorle Menke und Kerstin Reinstrom je fünf ihrer zwölf Matches gewinnen konnten – eine fast ausgeglichene Bilanz, die eher untypisch ist für ein Abstiegsteam.

Dorle Menke 3:6, 0:6; Kerstin Reinstrom 6:1, 6:3; Sabine Ahlhorn 2:6, 2:6; Kerstin Wiemers 5:7, 6:7; Menke/Ahlhorn 6:7, 4:6; Reinstrom/Uschi Woesthoff 1:6, 6:4, 10:5.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herren 60: SV Nordenham - TV Gut Heil Spaden 5:1. Wer gedacht hatte, dass das Endspiel gegen Spaden schwierig würde, sah sich getäuscht. Obwohl die SVN-Herren-60 aufgrund von drei verletzungsbedingten Ausfällen skeptisch ins Spiel gestartet waren, machte das Team seine Sache – nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg – äußerst gut. „Wir haben noch einmal richtig zugeschlagen“, stellte Kapitän Udo Schröder nicht zuletzt wegen der Punkteausbeute fest. Drei klare Einzelsiege und ein toller Einstand von Klaus Köster, der sich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben musste, ebneten den Weg zum Abschlusssieg. Das Endresultat: Platz vier mit 7:5 Punkten.

Udo Schröder 6:1, 6:3; Walter Jungbauer 6:1, 6:1; Klaus Köster 6:2, 2:6, 8:10; Kurt Brüggemann 6:1, 6:4; Schröder/Jungbauer 6:1, 6:0; Köster/Brüggemann 7:5, 6:4.

Bezirksklasse, Damen 40: SVN - TC Burhave 4:2. Nun hat also doch eine Wesermarschmannschaft ein Punktspiel verloren in dieser Staffel. Dass es die Burhaverinnen – und nicht den SVN – traf, haben die Nordenhamerinnen ihren starken Einzelleistungen zu verdanken.

Astrid Ripkens und Heike Wührmann siegten konzentriert und souverän über Christine Thaden-Decken und Marianne Peters. Dagmar Lachnitt-Diekmann setzte sich im spannenden Schlüsselspiel mit 7:6 und 6:4 gegen Astrid Blaschke durch. Im Doppel nutzten die Gastgeberinnen dann ihren 3:1-Vorteil: „Wir haben auf ein starkes erstes Doppel gesetzt“, verriet Mannschaftsführerin Doris Schultze nach der Begegnung. Ripkens und Lachnitt-Diekmann holten den entscheidenden Punkt, während Thaden-Decken und Daniela Kähler verkürzten.

Kähler hatte zuvor bereits für den einzigen Burhaver Einzelpunkt gesorgt. Dadurch holten sich die SVN-Damen im direkten Duell der beiden überlegenen Teams der Staffel doch noch die Meisterschaft.

Astrid Ripkens – Christine Thaden-Decken 6:2, 6:1; Dagmar Lachnitt-Diekmann – Astrid Blaschke 7:6, 6:4; Heike Wührmann – Marianne Peters 6:3, 6:1; Anke Baacke – Daniela Kähler 1:6, 1:6; Ripkens/Lachnitt-Diekmann – Blaschke/Peters 6:1, 6:3; Wührmann/Beate Müller – Thaden-Decken/Kähler 3:6, 1:6.

Herren: Lemwerder TV - Ganderkeseer TV 0:6. Trotz keiner sehr gelungenen Saison schafften die Lemwerder Herren den Klassenerhalt in der Bezirksklasse. In die Karten spielte den Südwesermarschlern, dass auch Findorff II verlor. Damit bleiben Findorff und Werder Bremen II hinter dem Team von Mannschaftskapitän Tim Meyer.

Roy Rother 2:6, 4:6; Tim Meyer 0:6, 2:6; Jan Dierksen 1:6, 2:6; Jan Böning 0:6, 0:6; Meyer/Marcus Röben 2:6, 2:6; Dierksen/Böning 1:6, 3:6.

Herren 55: TSV Düring - Lemwerder TV 5:1. Obwohl dem LTV bis auf Peter Kriegs Dreisatzsieg kein Erfolg in der Abschlussbegegnung gelang, geht das Endergebnis der Punktspielrunde für die Herren 55 vollkommen in Ordnung.

Mit 7:7 Punkten waren die Lemwerderaner das fünftbeste von insgesamt acht Teams. „Das ist ein guter Platz im Mittelfeld“, sagte LTV-Akteur Werner Ammermann. Das gesamte Mannschaft sei damit sehr zufrieden.

Burkhard Koberg 6:7, 1:6; Werner Ammermann 3:6, 1:6; Peter Krieg 3:6, 6:1, 10:7; Wolfgang Böning 3:6, 3:6; Koberg/Borchert Meyer 2:6, 1:6; Krieg/Böning 3:6, 6:7.

Regionsliga, Herren: TV Zur Soeste Harkebrügge - Berner TV 4:2. Lange Zeit bahnte sich eine Sensation an. Doch das Überraschungsteam der Saison wurde am letzten Spieltag doch noch vom direkten Kontrahenten überholt und damit „nur“ Vize-Meister. Harkebrügge war in allen vier Einzeln besser – deshalb geht der Sieg für die Mannschaft aus dem Landkreis Cloppenburg in Ordnung.

Mathias Dammann 4:6, 5:7; Lutz von der Pahlen 3:6, 3:6; Andreas Kortlang 1:6, 2.6; Jan Grassau 1:6, 1:6; Dammann/Grassau 6:1, 6:2; Kortlang/Dominik Beyroth 6:3, 6:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.