• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Esenshamm ist Nordenhamer Stadtmeister

21.01.2019

Nordenham SR Esenshamm hat am Samstag die 38. Auflage der Nordenhamer Stadtmeisterschaften im Hallenfußball gewonnen. Im Endspiel gegen den TSV Abbehausen feierte die Mannschaft von Trainer Jann Schütt einen Sieg mit 3:1 Toren. Die Begegnung verlief zunächst spannend. Danny Kühn brachte den TSV in Führung. Sascha Schwarze glich aus der Distanz aus. Mustafa Seker und Dominik Schwarting schossen die Schwarz-Roten aus dem Nordenhamer Stadtsüden, die auch Ausrichter waren, dann zum begehrten Titel.

Jörg Frerichs, Trainer des SV Phiesewarden, erkannte fair an: „Esenshamm war die beste Mannschaft und hat verdient den Titel eingeheimst.“

Mit einer anderen Aussage schloss er unbewusst einen Pakt mit den Trainern Frank Meyer (TSV Abbehausen) und Mario Heinecke (1. FC Nordenham). Sie äußerten sich zu den Schiedsrichterleistungen und gaben unisono zu verstehen: „Esenshamm wurde in vielen Entscheidungen bevorteilt.“

Stein des Anstoßes war das Vorrundenspiel der Esenshammer gegen den TSV Abbehausen. Der TSV führte Sekunden vor Schluss mit 1:0. SRE-Torhüter Grzegorz Kolmajer hatte die zündende Idee und ließ sich gegen einen fünften Feldspieler auswechseln. Der SRE kam tatsächlich noch zum Ausgleich. Anschließend kochten die Emotionen über.

Frank Meyer konnte es nicht fassen: „Ein fünfter Feldspieler ist nach den Statuten nicht erlaubt. Das Gegentor hätte nicht zählen dürfen.“ Der Unparteiische Michael Böse hatte den Wechsel nicht gesehen und hatte ihn auch gar nicht sehen können. Auch Turnierleiter Olaf Lange hatte ihn nicht bemerkt. „Die Situation ist uns nicht aufgefallen.“

Allerdings hätte Abbehausen im Finale Revanche nehmen können, denn die Grün-Gelben spielten im Schlussabschnitt für zwei Minuten in Überzahl – in der Halle eine verdammt lange Zeit, um trotz eines 1:3-Rückstandes eine Wende einzuleiten. „Dem TSV fehlte nach dem Zwei-Tore-Rückstand jedoch die Entschlossenheit zur Aufholjagd“, meinte der Esenshammer Stürmer Bünyamin Kapakli.

Dreierkette

Sein Mitspieler und Abwehrchef Sascha Schwarze nannte einen weiteren Grund für die ausbleibende TSV-Schlussoffensive: „Wir haben in Unterzahl auf Dreierkette in der Abwehr erfolgreich umgeschaltet.“

Den Schwarz-Roten war die angebliche Bevorteilung durch die Referees am Ende egal. Bünyamin Kapakli nahm den begehrten Wanderpokal und einen Geldpreis für die Mannschaftskasse vom Organisator Siegfried Adamietz in die Hand.

Auch der TSV Abbehausen als Zweiter und der SV Phiesewarden als Dritter erhielten Geldpreise. Der 1. FC Nordenham, der das kleine Finale gegen den SV Phiesewarden nach Neunmeterschießen mit 2:3 verloren hatte, bekam einen Spielball.

Zum besten Torhüter kürten die Trainer Rene Albers von der Ü-32-Auswahl. Dennis Wego von der A-Jugend-Stadtauswahl wurde zum besten Spieler gewählt. Hier gingen die Meinungen auseinander. Jan-Luca Hedemann vom 1. FC Nordenham oder Danny Kühn hätten diesen Titel ebenfalls verdient gehabt. Mit sieben Treffern war Dominik Schwarting von SR Esenshamm der beste Torschütze.

Insgesamt spielten sieben Teams im Modus Jeder-gegen-jeden um den Wanderpokal. Der Blexer TB hatte seine Teilnahme wegen vereinsinterner Querelen (die NWZ berichtete) rechtzeitig im Vorfeld abgesagt.

Eröffnet worden war die Veranstaltung vom Nordenhamer Bürgermeister Carsten Seyfarth am Sonnabendmorgen gegen elf Uhr. Gegen 16.30 Uhr stand mit Esenshamm der Turniersieger fest. In der Vorrunde zappelte der Ball insgesamt 61 Mal im Netz, ehe die ersten vier Teams den Titel unter sich ausmachten.

Die Ü-32-Auswahl mit Spielern aus dem Stadtgebiet wurde verstärkt durch Yunus Gündogdu (ESC Geestemünde) und Stefan Elver (vereinslos), die beide vor Jahren auf Bezirksebene für Nordenhamer Vereine gespielt hatten. Trainiert wurde die Auswahl von Rainer Wittje und Carsten Manthey, der richtig erkannte: „Ganz vorne konnten wir nicht dabei sein, dafür fehlt uns das beständige Training.“ Mit fünf Zählern blieb dem Team der sechste Platz in der Endabrechnung.

Chancen auf das Halbfinale hatte auch die A-Jugend-Stadtauswahl mit Spielern vom TSV Abbehausen, 1. FC Nordenham und ESV Nordenham. Trainer Ingo Wickner erkannte an: „Am Ende fehlte meiner Mannschaft, die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang zusammengestellt wurde, die Kraft. Die Physis im Herrenbereich ist doch eine andere.“

Der SV Phiesewarden war im letzten Vorrundenspiel für die A-Junioren der Spielverderber, denn das Frerichs-Team schob sich mit einem 3:0-Erfolg noch an vierter Stelle. Jörg Frerichs ließ wissen: „Unser Auftreten heute war nicht besonders gut. Dennoch haben wir den Einzug ins Halbfinale geschafft.“

Rohde unzufrieden

Gar nicht in Tritt kam der ESV Nordenham. Trainer Thorsten Rohde war unzufrieden: „Unsere Leistung war schwach. Allerdings konnten wir den TSV mit 1:0 besiegen. Unsere einzigen drei Zähler als Tabellenletzter.“ Insgesamt verlief das Turnier fair. Die Stimmung in der gut besuchten Sporthalle an der Rudgardstraße war teils sehr gut.

FCN-Trainer Mario Heinecke glaubt dennoch, dass im Hallenfußball Veränderungen nötig sind: „Die inoffiziellen Kreismeisterschaften sollten zum Abschluss der Hinrunde noch vor Weihnachten durchgeführt werden. Die Stadtmeisterschaft sollte für weitere externe Vereine geöffnet werden, damit die Attraktivität steigt.“

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Daniel Krecker im dritten Spiel der Vorrunde sah Heinecke seine Mannschaft geschwächt: „Er ist einer, der die eine oder andere Lücke beim Gegner aufdeckt.“

Vor dem Halbfinale gab es ein Einlage-Spiel der F-Jugend-Teams des 1. FC Nordenham und des TSV Abbehausen, das der FCN mit 3:2 gewann. Das Neunmeter-Schießen der Betreuer gewann Fabian Mohr vom ESV.

Hallenfußball

38. Stadtmeisterschaft in Nordenham

Ü-32-Auswahl - TSV Abbehausen 0:2,

1. FC Nordenham - SV Phiesewarden 2:1

A-Jugend-Auswahl - SR Esenshamm 0:2

ESV Nordenham - Ü-32-Auswahl 1:3

TSV Abbehausen - SV Phiesewarden 3:0

1. FC Nordenham - A-Jugend-Auswahl 4:1

Ü-32-Auswahl - SR Esenshamm 0:3

SV Phiesewarden - ESV Nordenham 2:1

TSV Abbehausen - 1. FC Nordenham 2:2

A-Jugend-Auswahl - Ü-32-Auswahl 4:2

ESV Nordenham - 1.FC Nordenham 0:1

SR Esenshamm - TSV Abbehausen 1:1

Ü-32-Auswahl - SV Phiesewarden 1:1

SR Esenshamm - ESV Nordenham 3:0

TSV Abbehausen - A-Jugend-Auswahl 2:0

1. FC Nordenham - Ü-32-Auswahl 2:2

SV Phiesewarden - SR Esenshamm 0:3

A-Jugend-Auswahl - ESV Nordenham 2:1

SR Esenshamm - 1. FC Nordenham 1:1

ESV Nordenham - TSV Abbehausen 1:0

SV Phiesewarden - A-Jugend-Auswahl 3:0

Tabelle:

1. SR Esenshamm 13:2      14

2. 1.FC Nordenham 12:7      12

3. TSV Abbehausen 10:4      11

4. SV Phiesewarden 7:10      7

5. A-Jugend-Auswahl 7:14      6

6. Ü-32-Auswahl 8:13      5

7. ESV Nordenham 4:11      3

Halbfinale

SR Esenshamm - SV Phiesewarden 3:1, TSV Abbehausen - 1. FC Nordenham 2:1

Neunmeterschießen um Platz 3 SV Phiesewarden - 1. FC Nordenham 3:2

Finale

SR Esenshamm - TSV Abbehausen 3:1

SR Esenshamm: Grzegorz Kolmajer, Yannick Rebehn, Rene Schwarze, Sascha Schwarze, Mustafa Seker, Eric Beyer-Franzen, Yusuf Yilirim, Bünyamin Kapakli, Suliman Ibrahim, Domink Schwarting

TSV Abbehausen : Sören Büsing, Sven Bartels, Bjarne Böger, Lennart Wohlrab, Felix Schmid, Till Wickner, Fabian Strauß, Gregorsz Serednicki, Danny Kühn, Daniel Hämsen

SV Phiesewarden: Phil Schaffarzyk, Simon Wiecking, Malte Büsing, Fynn Baumgardt, Marcel Härtel, Burak Acar, Bastian Wendland, Bennet Windhorst, Furkan Atici, Tjark Pankratz.

1. FC Nordenham: Jonas Bischoff, Daniel Krecker, Jan-Luca Hedemann, Felix Hohn, Can Acar, Jannik Weers, Suayb Gürbüz, Tobias Schindler, Nico Oelrichs.

Ü-32-Auswahl: Rene Albers, Cagatay Catalcam, Matthias Poppe, Christian Luga, Nils-Haintze Osinga, Daniel Claasen, Yunus Gündogdu, Stefan Elver, Kevin Pütz, Manuel Müller.

A-Jugend-Auswahl: Luca Priebe, Peter Neumann, Simon Wallmeyer, Leon Kerbstat, Paul Segebrecht, Nicholas Gepting, Tetje Poppe, Dennis Wego, Engin Yildiz, Matthis Heibült, Moritz Wickner.

ESV Nordenham: Christoph Müller, Ole Drieling, Nils Rimkus, Fadi Ibrahim, Robin Lotz, Mohammed Sulayman, Olaf Speckels, Fabian Plate, Jan Drieling.

Schiedsrichter: Peik Beißel (ESV Nordenham), Michael Böse (TuS Elsfleth) und Stefan Harjes (TSV Abbehausen)


 Mehr Bilder:    www.nwzonline.de/fotos/wesermarsch 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.