• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Internationale Besetzung beim Stüdemann-Cup

03.01.2019

Nordenham Dieses Fußballturnier bürgt für hohe Qualität: An diesem Wochenende richtet der 1. FC Nordenham zum 31. Mal ein A-Jugendturnier der Extraklasse in der Sporthalle Mitte aus. Zehn Top-Teams kämpfen ab Samstag, 13 Uhr, um den Stüdemann-Wintercup. Am Sonntag ab 14.45 Uhr werden die beiden besten Mannschaften das Finale bestreiten.

„Nachdem sich im Jahr 2018 nur deutsche Teams miteinander maßen, ist es uns diesmal gelungen, dem Turnier mit einer dänischen und einer niederländischen Mannschaft wieder einen internationalen Anstrich zu verleihen“, freut sich FCN-Jugendleiter Wilfried Röglin. Mitsamt seines großen Organisationsteams darf er in diesem Jahr Vejle BK und SC Heerenveen begrüßen. Beide Vereine gehören in ihren Heimatländern zu den Traditionsclubs und werden sicherlich eine Bereicherung für den Stüdemann-Wintercup in Nordenham sein.

Bewährter Modus

Der Turniermodus bleibt erhalten. Gespielt wird mit einer Rundumbande. Am Samstag geht es darum, sich in den beiden Vorrunden durchzusetzen. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Die anderen sechs Mannschaften müssen am Sonntagmorgen durch die Qualifikationsrunde.

Ranghöchstes deutsches Team ist der Vorjahressieger Niendorfer TSV, der in der Bundesliga Nord/Nordost um Punkte kämpft. Das Turnier in Nordenham ist für Trainer Andreas Prohn ein wertvoller Baustein in der Rückrundenvorbereitung. Auch wenn die Niendorfer bisher beim Stüdemann-Wintercup sehr erfolgreich waren (zweimal Turniersieger, einmal Dritter), schraubt Prohn die Erwartungen nicht allzu hoch. „Wir wollen in einem hochklassigen Feld guten Fußball spielen und Spaß haben“, lautet seine Zielsetzung.

Gegenwehr ist durchaus zu erwarten. Mit VfB Lübeck, Germania Wernigerode, Heider TSV, Mecklenburg Schwerin, TSM Berlin und JFV Oldenburg steht namhafte Konkurrenz parat. Dazu kommen die beiden ausländischen Teams, die in ihren jeweiligen Heimatländern in den höchsten Ligen aktiv sind. Zu ihren Kadern zählen mehrere Jugendnationalspieler.

Favoriten ärgern

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von einer Nordenhamer Stadtauswahl. Die beiden Trainer Ismail Tosun und Max Janßen werden eine Mischung von U19- und U20-Spielern des 1. FC Nordenham, des TSV Abbehausen und des ESV Nordenham auf das Feld schicken. „Bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld steht die Mannschaft natürlich vor einer großen Herausforderung. Vielleicht kann sie ja den einen oder anderen Favoriten ärgern und in die Zwischenrunde einziehen“, sagt Röglin, der auf viele Zuschauer in der Sporthalle Mitte hofft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.