• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Amira Mohamed Ali
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Von einem heißen Duell und großer Hitze

03.07.2019

Nordenham /Hamburg Die akribische Vorbereitung hat sich ausgezahlt. Die Nordenhamer Talente Tammo Doerner und Jule Wachtendorf haben sich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg mit den Besten der Altersklasse U 16 auf Augenhöhe gemessen. Mehr noch: Jule krönte ihre ohnehin schon starke Saison mit dem Titel über die 100 Meter (die NWZ berichtete). Aber die Geschichte des Wochenendes ist ihr Zweikampf mit ihrer härtesten Rivalin, Lia Flotow aus Rostock.

Die 14-jährige Jule gewann ihren Vorlauf in 12,48 Sekunden – „mit Abstand“, sagte ihr Trainer Stefan Doerner. Fortan gab es ein Fernduell mit Lia Flotow, die Stefan Doerner als haushohe Favoritin bezeichnete. Lia lief als einzige im Vorlauf noch schneller als Jule (12,35 Sekunden). Im Zwischenlauf gingen sich die beiden Zeitschnellsten aus dem Weg. Jule gewann ihren Lauf in 12,39 Sekunden, Lia überzeugte in 12,33 Sekunden. Jules Lauf musste sogar bis zur tausendstel Sekunde ausgewertet werden, sagte ihr Trainer. Mayleen Bartz vom VfL Stade war direkt neben ihr ins Ziel gelaufen. Jule gewann in 12,386 Sekunden, die Staderin verzeichnete 12,389 Sekunden.

Direktes Duell

Im Finale stieg das direkte Duell mit Lia Flotow. „Aber auch Mayleen Bartz und Victoria Agu vom TuS Lübeck 1893 hatten mit ihre Zeiten Ansprüche auf die Titelvergabe angemeldet“, sagte Doerner. Doch Jule erwischte nach seinen Worten einen Raketenstart. Sie führte nach 60 Metern deutlich. Im Ziel war es für Doerner dann nicht mehr zu beurteilen, welche Sprinterin vorne lag.

Der Coach und sein Schützling vermuteten, dass Jule die Vizemeisterschaft gewonnen habe. Der Stadionsprecher äußerte sich laut Doerner erst gar nicht. Erst im Liveticker habe er gesehen, dass Jule den Titel in 12,43 Sekunden bei einem Gegenwind von 1,5 Meter pro Sekunde gewonnen hatte. Lia Flotow benötigte 12,45 Sekunden. „Dieses Ergebnis unterstreicht, dass jeder Lauf erst einmal gelaufen werden muss, und nur der direkte Vergleich zählt“, so Doerner.

Über die 80 Meter Hürden schied Jule mit 13,43 Sekunden nach dem Vorlauf aus. „Der Weitsprungwettbewerb lief dagegen recht gut“, sagte Doerner. Doch Jule verpasste immer wieder den Absprungbalken. Mit 4,89 Metern landete sie in einem 30 Teilnehmerinnen großen Feld auf Rang 20.

Starker Auftritt

Über die 300 Meter hatten nur vier Starterinnen ein langsameres Meldeergebnis (46,31 Sekunden) als die Nordenhamerin. Sie gewann den langsamsten Zeitlauf in laut Doerner starken 43,05 Sekunden. Damit setzte sich Jule auf Rang vier der niedersächsischen Bestenliste. Die Teilnehmerinnen des zweiten Zeitlaufs waren dann langsamer als Jule. Und auch im vermeintlich schnellsten Lauf waren drei Läuferinnen langsamer als die Nordenhamerin die überraschenderweise Sechste wurde.

Den Abschluss machte der 14-jährige Tammo Doerner über die 800 Meter Strecke bei großer Hitze. Sein Vater und Trainer Stefan Doerner hatte sich angesichts der hohen Temperaturen nicht viel ausgerechnet. „Die Leistungen bei heißen Wetter waren in der Vergangenheit nie gut“, sagte er.

Bis 130 Meter vor Schluss hielt sich Tammo aber tapfer im Feld seines Zeitlaufs, bevor er im Schlussspurt der Konkurrenz nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Sieben Sekunden über seiner Bestzeit kam er in 2:24,78 Minuten ins Ziel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.