• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennisspieler lassen es krachen

07.08.2017

Nordenham Wer 40 Jahre alt wird, darf sich durchaus auch einmal selbst feiern. So geschehen am Sonnabend, als die Tennis-Sparte des SV Nordenham an einem abwechslungsreichen Tag auf ihren runden Geburtstag anstieß. Von 13 Uhr an bis in die späten Abendstunden hinein war alles geboten.

Duell beim Aufschlag

Unter anderem bauten die Organisatoren eine Vorrichtung auf, die die Geschwindigkeit der Aufschläge misst. „Um ein Bier“, forderte Kassenwart Günter Diekmann den stellvertretenden Spartenleiter Andre Frenkel zum Duell auf. Zack: Andre Frenkel schaffte 127 Stundenkilometer (Km/h). Günter Diekmann staunte und brachte es nur auf 115 Km/h. Die beiden Tennis-Virtuosen versuchten sich immer öfter, doch es sollte nicht besser werden. Im Gegenteil, denn erste konditionelle Abnutzungserscheinungen wurden sichtbar.

Der NWZ-Reporter erinnerte sich daran, was er neulich erst gelesen hatte. Der Weltrekord bei den Frauen liegt bei exakt 210,8 Km/h – aufgestellt von Sabine Lisicki im Jahr 2014. Er verfolgte das seiner Meinung nach armselige Kräftemessen der beiden Kontrahenten und lachte sie aufgrund ihrer plumpen Versuche ordentlich aus. Prompt wurde er selbst aufgefordert, den Schläger in die Hand zu nehmen. Das Ergebnis: Jämmerliche 95 Km/h. Peinliche Angelegenheit.

Doch die zahlreichen aktiven und ehemaligen Mitglieder hatten noch viele weitere Möglichkeiten, miteinander Spaß zu haben. Für die Kinder hatte das THW eine Hüpfburg aufgebaut. Die Jüngsten der Zunft durften zudem den Erwachsenen demonstrieren, was sie auf dem Tennisplatz schon alles drauf haben. Anschauungsunterricht gab es zudem von drei Oberligisten des Bremerhavener TV 05 und von Luis Lentz, einem Spieler, der in der Deutschen Rangliste schon ganz weit oben platziert ist. „Sie haben wir engagiert, um zu zeigen, wie auf diesem Niveau gespielt wird“, sagte Günter Diekmann.

A propos Günter Diekmann. Als sich Andre Frenkel und der NWZ-Reporter die zahlreichen ausgestellten Bilder aus 40 Jahre Tennisgeschichte beim SVN anschauten, stieß irgendwann auch wieder der Kassenwart zur Gruppe. „Ich habe übrigens eben 121 Km/h geschafft“, behauptete er stolz. Keiner hatte es gesehen. Aber es sei ihm geglaubt.

Zwölf Ehrungen

Nachdem auch Nordenhams Bürgermeister Carsten Seyfarth seine Glückwünsche überreicht hatte, begann der gesellige Teil bei einem Büffet. Hier wurden auch die zwölf Gründungsmitglieder, die vom ersten bis zum jetzigen Tag dabei sind, mit einem Präsent bedacht. Zu ihnen gehört Lothar Gremler. „Ich bin heute unheimlich gerne dabei“, sagte der 79-Jährige. Er hänge sehr an diesem Sport.

Damit war aber noch lange nicht Schluss. Der spätere Tanzabend rundete den Tag ab. „Alle haben sich gut amüsiert“, sagte Andre Frenkel.

Weitere Nachrichten:

SV Nordenham | Nordwest-Zeitung | THW | Bremerhavener TV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.