• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Große Herausforderungen für Nordenhamer Talente

27.06.2019

Nordenham Die Leichtathletin Jule Wachtendorf vom SV Nordenham steht in den kommenden Wochen vor großen Herausforderungen. An diesem Wochenende tritt die 14-jährige Sprinterin in Hamburg bei der Norddeutschen Meisterschaft an. Am darauffolgenden Wochenende will die Sprinterin ihre Klasse bei den Deutschen Meisterschaften der 15-Jährigen beweisen.

Während der Norddeutschen Meisterschaft in der Hamburger Jahn-Kampfbahn nimmt sie am Samstag am 100 Meter Sprint teil. Am Sonntag tritt sie über 80 Meter Hürden, im Weitsprung und im 300 Meter Lauf an.

„Klare Ziele gibt es natürlich auch“, sagt ihr Trainer Stefan Doerner. Am Samstag möchte sein Schützling den Vorlauf und den Zwischenlauf überstehen und im Finale vorne dabei sein, sagt der Trainer. Im 100 Meter Sprint sind laut Doerner 61 Teilnehmerinnen gemeldet. „Gleich 16 Sportlerinnen können dabei die Qualinorm von 12,80 Sekunden für die Deutsche Meisterschaft vorweisen.“

Die SVN-Athletin habe zwar die zweitschnellste Meldezeit, „aber der Weg ins Finale wird ein harter Weg“, meint der Coach. Eine schnellere Meldezeit habe nur Lia Flotow vom LAV Rostock. Gegen das Rostocker Talent hatte Jule laut Doerner vor zwei Jahren schon einmal das Nachsehen. Damals waren die beiden Talente über die 75 Meter beim Ostseepokal in Rostock aufeinandergetroffen.

Auch der 14-jährige Tammo Doerner startet am Sonntag in Hamburg. „Da er gegen die schnellen 15-Jährigen keine Chance hat, wird er alles geben müssen, um im langsameren Zeitlauf eine neue Bestzeit zu laufen und den einen oder anderen auf die Plätze zu verweisen“, meint sein Vater und Trainer Stefan Doerner. Nur vier Starter hätten eine langsamere Meldezeit als der SVN-Athlet.

In Bremen startet Jule eine Woche später bei den Deutschen Meisterschaften in ihrer Spezialdisziplin, die 100 Meter. Mit dabei sind auch zwei weitere Talente aus Niedersachsen: Yvonne Plewka vom TSV Germania Helmstedt und Nele Jaworski vom VfL Wolfsburg.

„Da es hier nur ein Halbfinale und danach ein A- und B-Finale gibt, wird es sehr schwer, die erste Runde zu überstehen“, meint Coach Doerner. Er hofft, dass sich Jule im Feld der 16 besten deutschen Sprinterinnen ihrer Altersklasse etablieren kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.