• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenham On Ice: Nach der Schule geht es gleich aufs Eis

29.11.2017

Nordenham Seit vergangenem Freitag können sich Schlittschuhfahrer wieder austoben: Nordenham on Ice bietet allen Eisläufern bis Donnerstag, 21. Dezember, wieder eine Gelegenheit für ausgelassenes Wintersportvergnügen.

Für Dienstagnachmittag hatte die NWZ zum Familientag eingeladen. Kostenloses Eislaufen für alle: Die NWZ-Maskottchen Flux und Fluse sind ebenfalls mit von der Partie. Im Gepäck haben die Weltraumreporter der Nordwest-Zeitung Kekse und Schokolade für alle Leckermäuler.

Neele Lücht besucht den Familientag mit ihren beiden Söhnen, dem neunjährigen Nico und dem siebenjährigen Finn. Sie ist begeistert von Nordenham on Ice: „Das ist genial. Früher war der Siel noch zugefroren, das gibt es ja heute nicht mehr. Meine Söhne haben hier letztes Jahr Schlittschuhlaufen gelernt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lange überlegt

Auf der Eisbahn gehe es nett zu, die älteren Kinder helfen den jüngeren. Wenn es dieses Jahr nicht stattgefunden hätte, „das hätte ich den beiden nicht erklären können.“ Denn zeitweise war nicht klar, ob es auch in diesem Jahr wieder ein Eiszelt auf dem Marktplatz geben wird. Wegen fehlender Sponsoren hatte der Veranstalter Peter Böseler 2016 ein Minus in der Kasse und deshalb lange überlegt, ob er bei Nordenham on Ice aussteigt.

Neele Lüchts Söhne Nico und Finn finden die Eisbahn richtig gut. Für das Foto posieren sie kurz – dann sind sie schon wieder unterwegs, genau wie Sophia Willms. Die Zehnjährige ist um Punkt 14 Uhr losgeschlittert. „Ich bin direkt von der Schule hierhin und war die Erste auf der Bahn.“

Begeisterte Kinder

Nienke Schupien und Sophia Meyer sind „ganz alleine hier“, ohne ihre Eltern. Die Neun- und die Zehnjährige sind zusammen auf dem Eis unterwegs, wie auch schon im vorherigen Jahr. Ohne Nordenham on Ice würde vor allem den Kindern was fehlen.

Nach dem NWZ-Familientag heißt es dann für alle Eishockeyspieler: Schlittschuhe raus. Wie in den vergangenen Jahren veranstaltet die Nordwest-Zeitung auch dieses Mal wieder das Eishockeyturnier um den NWZ-Cup. Am Freitag, 8. Dezember, und eine Woche später am Freitag, 15. Dezember, werden die Vorrundenspiele ausgetragen. Hier qualifizieren sich die besten Hobbymannschaften für die Finalspiele am Sonntag, 17. Dezember. Sowohl die Vorrunden- als auch die Finalspiele beginnen jeweils um 19 Uhr.

Alle Hobbymannschaften, die mitmachen wollen, können sich bis kommenden Samstag, 2. Dezember, bei der Firma Böseler unter Telefon  04455/271 anmelden.


Ein Video vom NWZ-Familientag finden Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2470
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.