• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit den Super-Oldies auf Platz drei

15.05.2019

Nordenham Sie nennen sich die Super-Oldies. Und das ist angesichts der guten Ergebnisse, die die Ü-65-Basketballer des Oldenburger Turnerbunds in schöner Regelmäßigkeit erzielen, keine Übertreibung. Teil der Mannschaft ist ein Nordenhamer. Der Hausarzt im Ruhestand, Dr. Bernhard Skupin, hat mit den OTB-Oldies jetzt an der Deutschen Meisterschaft in Karlsruhe teilgenommen. Am Ende landeten die Oldenburger auf dem dritten Platz. Neben Bernhard Skupin trug noch ein weiterer Basketballer aus der Wesermarsch zu diesem Erfolg bei: der Braker Sammy Behrens.

Bei der Deutschen Basketball-Seniorenmeisterschaft gewann der OTB mit 30:25 gegen den Gastgeber Karlsruhe und mit 28:24 gegen Neukölln Berlin. Nach einem 23:23 gegen Göttingen unterlagen die Oldenburger im Kreuzspiel dem späteren Sieger Möhringen mit 17:33.

Acht Mannschaften hatten an dem Turnier teilgenommen. Die Oldenburger waren die einzigen, die als Vereinsmannschaft antraten. Bei allen anderen Teams handelte es sich um Spielgemeinschaften. Und das wertet den dritten Platz nicht nur aus der Sicht von Bernhard Skupin deutlich auf. Als reine Vereinsmannschaft zählen die OTB-Oldies zu den besten in ganz Deutschland.

Bernhard Skupin ist inzwischen 69 Jahre alt. In seiner Studentenzeit von 1972 bis 1974 gehörte er zum erweiterten Kader des damaligen Bundesligisten TuS Leverkusen. Später wechselte er zum Rhöndorfer TV. Die Mannschaft aus Bad Honnef spielte damals in der Regionalliga und war auf dem besten Weg, in die zweite Liga aufzusteigen. Außerdem spielte der angehende Mediziner in der Auswahl der Universität Bonn. Als es in Richtung Examen ging, musste Bernhard Skupin allerdings in Sachen Basketball kürzer treten. „Das ließ sich damals nicht mehr mit der Examensvorbereitung vereinbaren“, sagt er.

Die Liebe zum Basketball hat den Nordenhamer aber nie losgelassen. Bernhard Skupin fing im Seniorenbereich wieder an: beim Oldenburger TB. Zum vierten Mal hat er mit den Oldies jetzt an Deutschen Meisterschaften teilgenommen.

Seinen größten Erfolg als Basketballer hatte der Nordenhamer 2016. Mit der Ü-65-Nationalmannschaft wurde er Europameister im serbischen Novi Sad. In diesem Jahr will der 69-Jährige noch einmal mit der Nationalmannschaft bei einem großen Turnier antreten. Ende Juli/Anfang August wird im finnischen Helsinki die Ü-65-Weltmeisterschaft der Basketballer ausgetragen.

Große Chancen rechnet sich Bernhard Skupin nicht aus, weil sein Team bei der WM zu des ältesten gehört. „Einige Spieler sind schon über 70“, sagt er. Aber was die WM angeht, zählt für den Nordenhamer das Motto: Dabeisein ist alles. „Es macht einfach einen Riesenspaß in der Mannschaft, der Ehrgeiz ist groß, und die Stimmung in der Truppe ist großartig.“

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.