• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schwimmen: Training im Wasser nur im Kreisverkehr

09.06.2020

Nordenham Auf Wettkämpfe müssen die leistungsorientierten Schwimmerinnen und Schwimmer noch ein wenig warten. Doch immerhin dürfen sie mit dem Wassertraining beginnen – auch die Talente des SV Nordenham. „Wir können im Freizeitbad Störtebeker mit dem Training anfangen, wenn wir die Hygieneregeln einhalten“, sagt Hans-Jörg Hadaschik. Er ist Trainer beim SVN.

Das Training sei maximal mit zehn Sportlerinnen und Sportlern möglich, sagt er. Allerdings zwingen die Hygieneregeln auch die Schwimmerinnen und Schwimmer zum Improvisieren. „Wir können dann im Kreisverkehr schwimmen“, sagt Hadaschik und lacht.

Zuvor haben sich die SVN-Schwimmerinnen und Schwimmer selbst fitgehalten. „Mehr als Laufen war nicht drin“, sagt Hadaschik. Allerdings hat er davon abgesehen, seinen Schützlingen Trainingspläne an die Hand zu geben. „Wer etwas auf sich hält, macht von alleine was. Ich will das auch gar nicht kontrollieren, wir sind schließlich keine Berufssportler.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der ehemalige Nordenhamer Kilian Rosenbohm, der für die SG Region Oldenburg startet, hat während der Pause im Mai zwei Mal am Tag trainiert. Mittags stand ein 45-Minuten-Lauf auf dem Programm, abends das Krafttraining – alles in Absprache mit seinen Trainern.

Hinzu kamen zwei virtuelle Wettkämpfe – zunächst über Fünf Kilometer und dann an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 1000 Meter, 2000 Meter und 3000 Meter. Die 1000 Meter rannte er in 3:11 Minuten, die 2000 Meter in 6:56 Minuten und die 3000 Meter in 12:14 Minuten.

Über die ersten beiden Strecken habe er sich in der Niedersächsischen Landeswertung seines Jahrgangs (2005) jeweils einen Platz unter den ersten Fünf erkämpft, sagte Kilian, der sich für die Deutschen Freiwassermeisterschaften in Strausberg qualifiziert hatte, die aber entfallen.

Das ist beim Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb zu beachten

Der Deutsch Schwimmverband (DSV) hat einen Leitfaden für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben herausgegeben. Im Bundesland Niedersachsen ist es den Freibädern wieder erlaubt, zu öffnen. Die Entscheidungen, ob tatsächlich geöffnet wird, treffen aber die Kommunen und/oder der Landkreis. Ab wann Hallenbäder wieder geöffnet werden, steht noch nicht genau fest. Die Öffnung der Hallenbäder ist für die vierte Stufe laut Stufenplan des Landes Niedersachsen geplant.

Ab wann und wie wieder Wettkämpfe ausgerichtet werden können, ist noch nicht festgelegt. Dafür muss zunächst geprüft werden, wie sich die Öffnungen der Bäder auf die Zahl der Neuinfizierten auswirkt.

Grundsätzlich gilt zunächst das für das jeweilige Bad erstellte Hygienekonzept, der Leitfaden des DSV kann ergänzend hinzugezogen werden. Der Leitfaden des DSV soll helfen, die örtlichen Badbetreiber davon zu überzeugen, dass unter Beachtung der Empfehlungen dieses Leitfadens ein Vereinstraining möglich ist. „Bedenkt aber, die Gesundheit der Menschen genießt immer den höheren Stellenwert“, heißt es auf der Internetseite des Landesschwimmverbandes Niedersachsen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.