• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spendenlauf Zum Weltkindertag In Nordenham: Schwitzen für den guten Zweck

22.09.2020

Nordenham Sicherlich, die Corona-Pandemie macht so manch Liebgewonnenes unmöglich. Andererseits zwingt sie aber auch dazu, vieles neu zu denken und kreativ zu handeln. Da die strengen Corona-Regeln dem Kinderschutzbund Nordenham das traditionelle Fest zum Weltkindertag verbaten, lud er für Sonntag zu einem Spendenlauf ein. Keine vier Wochen hatte der Ortsverband Zeit, die Idee in die Tat umzusetzen. Und sie kam bestens an.

Das fantastische Spätsommerwetter legte zudem noch einen oben drauf. „Ich bin total überwältigt von der regen Teilnahme und dem so positiven Feedback“, zog die Geschäftsführerin Anneke Bessel schon am frühen Abend eine erste Bilanz. Sie habe so viele strahlende Kinderaugen gesehen. Mädchen und Jungen, die begeistert gelaufen seien und einfach glücklich waren. Und: „Nordenham ist schon eine tolle Stadt!“

Weitere Spenden folgen

Mehr als 100 Sportler beteiligten sich an dem Lauf; über 1000 Euro an Sponsorengeldern wurden bis Montagmittag gezählt. Doch sei dies nur eine Zwischenstandsansage, so Anneke Bessel, denn viele Spender hätten angekündigt, noch eine Summe X zu überweisen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gelder sollen dem Nordenhamer Kinderschutzbund helfen, die digitale Ausstattung in den sieben Lernförderstandorten des Ortsverbandes zu optimieren. Da Home-Schooling in Corona-Zeiten immer mehr an Gewicht gewinnt, besteht zunehmend die Gefahr, dass Kinder aus ärmeren Familien, die daheim nicht auf die erforderlichen Geräte zurückgreifen können, den Anschluss im Lernalltag verpassen.

Natürlich war auch ein solcher Sponsorenlauf wie am Sonntag unter den geltenden Pandemie-Beschränkungen nicht nach den althergebrachten Regeln möglich. Vieles muss in Corona-Zeiten halt anders gedacht werden: Während die Kinder auf dem Sportplatz am Plaatweg gemeinsam starteten, war es für die Erwachsenen eher ein „virtueller“ Lauf. Es gab für sie weder einen gemeinsamen Anfang noch ein gemeinsames Ende.

Allein der Weg war das Ziel. Die Dokumentation der zurückgelegten Laufstrecke erfolgte über eine Handy-Tracking-App. Ein Screenshot wurde nach dem Lauf einfach per SMS an das Wettkampfbüro geschickt. Die Teilnehmer konnten dabei zwischen drei Kategorien wählen: einem 5- und einem 10-Kilometer-Lauf sowie einer 5-Kilometer langen Walking-Strecke.

Für die Kinder hatte der Kinderschutzbund auf dem Plaatweg-Sportplatz eine Erfrischungsstation aufgebaut, für die Erwachsenen eine vor der Geschäftsstelle an der Herbertstraße. Es gab Bananen, Äpfel, Snacks, Müsli-Riegel und Wasser.

Gemeinsam Spaß haben

Die Kinder wurden nach dem Lauf zudem mit einer Stärkungstüte, einem von einem Sportgeschäft gesponserten 10-Euro-Gutschein sowie einem Ball belohnt. Unter ihnen auch die komplette E-Jugend-Mannschaft des 1. Fußballclubs Nordenham. Ihr Trainer Mirza Vejzovic hatte vor dem Start den Zweck des Laufs auf den Punkt gebracht: Es gehe nicht darum, Erster zu sein, sagte er, sondern darum, gemeinsam viel Spaß zu haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.