• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kinder schnuppern Turnier-Atmosphäre

21.02.2018

Nordenham Das Kleinfeldturnier des Tennisklubs Nordenham erfreut sich auch nach 21 Jahren großer Resonanz. 117 Meldungen zum „Auffarth-Red-Cup“ sind bei Turnierleiter Rolf Hübler bislang eingetroffen. 73 Jungen und 44 Mädchen werden am Samstag und Sonntag (24. und 25. Februar) in der TKN-Halle in Nordenham (Am Stadtpark 2a) in sechs Konkurrenzen um Siege wetteifern. An beiden Tagen geht es jeweils um 9 Uhr los.

Der Einzugsbereich des Turniers erstreckt sich über das gesamte Gebiet des seit Jahresanfang fusionierten Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB). Zwei Teilnehmer kommen auch vom Westfälischen Tennisverband. Gut ein Drittel – 40 Kinder – kommen aus der Region Jade-Weser-Hunte.

Erfreulich ist, dass aus der Wesermarsch 15 Spieler (elf Jungen und vier Mädchen) teilnehmen – 13 vom TK Nordenham und zwei vom SV Nordenham.

Die Teilnehmer aus der Wesermarsch

Jungen U 9: Dean Schau, Marlon Welk (beide TK Nordenham), Malte Orwat, Simon Stüdemann (beide SV Nordenham) U 8: Tom Fitschen, Anton Harbers, Johannes Menze, John Tode, Jakob Uhlhorn (alle TKN) U 7: Anton Jessen, Jakob Jessen (beide TKN) Mädchen U 9: Kira Erden (TKN) U 8: Anneke Wachtendorf (TKN) U 7: Lana Hartwig, Levke Hoffmann (beide TKN)

Sie teilen sich auf die Kategorien Junioren beziehungsweise Juniorinnen U 9 (Jahrgang 2009), U 8 (Jahrgang 2010) sowie U 7 (Jahrgang 2011 und jünger) auf.

Die U-8-Felder sind auch dieses Mal am stärksten besetzt mit 27 Teilnehmern bei den Junioren und 20 bei den Juniorinnen. Hier treten mit Marlon Bayer (TC Lilienthal) und Anna Haskamp (TC Edewecht) zwei Vorjahressieger wieder an.

Die Teilnehmer, die bereits häufiger am Auffarth-Cup teilgenommen haben, werden keine großen Veränderungen im Turnierablauf erleben. Das Organisationsteam des TKN behält sein bewährtes Konzept bei. Am Samstag begrüßt Turnierleiter Rolf Hübler um 9 Uhr zunächst die Jungen, die erst ein Turniershirt geschenkt bekommen und nach einem Aufwärmprogramm mit den Trainern Jens Kuhle und Robert Helek auf die acht Kleinfelder geschickt werden. Sie tragen die Vorrunde in Gruppenspielen aus, ehe es während der Mittagspause eine große Tombola gibt. Im Anschluss daran ermitteln die männlichen Starter im K.O.-System ihre Sieger, die am frühen Abend auf dem Podest im TKN-Restaurant ihre Pokale in die Höhe recken können.

Während des Turniers können die Kids an einem Malwettbewerb teilnehmen, in einer Squashbox Cartoons gucken oder auf der Beamer-Anzeigetafel das Turniergeschehen beobachten. Die Beamerwand dient den Eltern zugleich als Orientierung: Wann muss mein Kind wieder auf den Platz? Wo genau und gegen wen spielt es? Am Sonntag wiederholt sich das Prozedere bei den weiblichen Starterinnen. Los geht es ebenfalls um 9 Uhr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.