• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schmerzhafte Heimniederlage

06.11.2019

Nordenham Zweites Spiel, zweite Heimniederlage: Die in der Herren-60-Nordliga spielende Tennismannschaft des TK Nordenham hat am Wochenende gegen den TC Wunstorf mit 1:5 verloren. Den einzigen Punkt holte Bernd Markowsky.

Beide Teams hatten ihre Auftaktmatches verloren und mussten Boden gut machen. In den Eröffnungseinzeln sah es für den TKN noch gut aus. An Position zwei musste Bernd Markowsky (LK 10) seinen Gegner (LK 12) im ersten Satz klein arbeiten, um dann im zweiten Satz mit einer taktischen Meisterleistung überzeugend zu gewinnen.

Starker Gegner

Der an Position vier für Karl Brandau eingesetzte Heinz Gulich (LK 15) spielte gegen einen interessanten Gegner. Ingo Philipps (LK 15) hatte im vorigen Jahr das bundesweite „Mybigpoint-LK-Race“ mit 13130 Punkten in 145 Turnierspielen gewonnen.

Aufgrund einer hohen Fehlerquote gab Gulich den ersten Satz gegen seinen fast fehlerfrei agierenden Gegner ab. Er gewann dann aber den zweiten Durchgang dank seines druckvollen Spiels. Im entscheidenden Match-Tiebreak häuften sich zu Beginn die Fehler. Gulich lag schnell mit 0:6 in Rückstand. Diesen konnte er dann nicht mehr aufholen.

Mehr ausgerechnet

In der zweiten Einzelrunde hatte sich der TKN mehr ausgerechnet, weil die Gäste zunächst auf ihren Spitzenspieler verzichteten. Jedoch war Heinrich Schütte im Topspiel gegen die etatmäßige Nummer zwei ebenso chancenlos wie Reiner Indorf an Position drei. So lag der TKN vor den Doppeln mit 1:3 zurück.

Die Nordenhamer waren anschließend nur noch um Schadensbegrenzung bemüht, weil die Gäste in den Doppeln doch noch ihre Nummer eins aufboten. Gegen das Spitzenduo waren Indorf/Brandau chancenlos, während das zweite Doppel Markowsky/Gulich zunächst auf einem guten Weg war. Aber es verspielte eine 5:0-Führung im ersten Satz. Dann gewann es zwar den zweiten Durchgang, aber es verlor letztlich im Match-Tiebreak.

Heinrich Schütte 2:6, 2:6; Bernd Markowsky 7:5, 6:2; Reiner Indorf 2:6, 2:6; Heinz Gulich 0:6, 6:4, 3:10 Indorf/Karl Brandau 2:6, 2:6; Markowsky/Gulich 5:7, 6:2, 7:10.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.