• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Talente zeigen verheißungsvolle Ansätze

16.07.2019

Nordenham Die Nachwuchstalente Kira Erden und Anton Harbers vom TK Nordenham haben jetzt bei den Landesmeisterschaften des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) in der Altersklasse U 10 (Jahrgang 2009 und jünger) beim Oldenburger TeV mit guten Leistungen überzeugt. 16 Mannschaften mit jeweils drei Juniorinnen und Junioren pro Region hatten um die Titel gekämpft. Dabei mussten sie sich in verschiedenen Disziplinen wie im Tennis (Einzel und Doppel) und bei acht Motorik-Staffeln bewähren.

Zwei Teams

Die Region Jade-Weser-Hunte (JWH) durfte wegen ihrer gegenwärtig guten Jüngstenarbeit zwei Teams stellen. Kira Erden und Anton Harbers standen in Team eins. Team zwei war ein reines Nachwuchsteam: Fünf von sechs Teilnehmern dürfen nächstes Jahr nochmals starten. Sie sollten sich an den Modus gewöhnen und Erfahrung sammeln.

In der Vorrunde spielte Team eins zunächst gegen die Regionen Oldenburger Münsterland, Hannover II und Süderelbe. Diese Gruppe war sehr ausgeglichen. Das JWH-Team gewann die Spiele gegen Süderelbe (23:11) und Hannover II (23:14) und verlor nur knapp gegen das Oldenburger Münsterland (21:22). Die Teams Jade-Weser-Hunte und Oldenburger Münsterland hatten dieselbe Match-Bilanz. Aber die Kinder aus dem Jade-Weser-Hunte-Bereich schafften dank der besseren Satzbilanz den Sprung in die Löwengruppe, in der die Plätze eins bis vier ausgespielt wurden.

Kira Erden war in der Vorrunde in allen drei Einzeln und zweimal mit ihrer Trainingspartnerin Charlotte Heine im Doppel eingesetzt worden. Ihre Bilanz war stark: Von zehn gespielten Sätzen gewann sie neun. Nur im Einzel gab sie einen Satz ab.

Anton Harbers war der einzige Spieler aus dem jüngeren Jahrgang (2010). Er wurde nur einmal im Einzel eingesetzt. Zwar kassierte er eine Niederlage, aber er durfte im Doppel mit seinem Partner Ben Gorka zweimal ran und konnte drei von vier Sätzen gewinnen.

Team zwei hatte mit Hannover, Bremen II und Osnabrück eine schwere Gruppe erwischt und wurde Gruppenletzter. Es spielten um die Plätze 13 bis 16 und landete auf Rang 16.

Klare Niederlage

Das erste Team der Region Jade-Weser-Hunte musste sich im Halbfinale dem Landesmeister aus dem Winter, Harz-Heide, stellen. Es verlor mit 8:30. Im kleinen Finale traf es auf Osnabrück. Erneut zogen die Kinder aus der Jade-Weser-Hunte-Region den Kürzeren (14:21).

Auch in der Endrunde waren die Kinder aus Nordenham zum Einsatz gekommen. Anton Harbers spielte im Halbfinale nur im Einzel, während Kira Erden nur im Doppel spielte. Im kleinen Finale spielte nur Kira im Einzel und Doppel.

Regionstrainer Niklas Brinkmann und Jüngstenwartin Christin Helms zeigten sich mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen, zumal sich das Team im Vergleich zum Winter um einen Rang verbessert hatte.

Team 1: Charlotte Heine (Oldenburger TeV), Helin Pierre-Tousaint (TC BW Oldenburg), Kira Erden, Anton Harbers (beide TK Nordenham), Ben Gorka (Oldenburger TeV), Frederic Petersen (TC BW Oldemburg)

Team 2: Levi Landwehr (Oldenburger TB), Ben Rolfes (TC Edewecht), Linus Heubach, Jette Onnen (beide TC BW Delmenhorst), Anna Haskamp (TC Edewecht), Rose Rahimilaleh (TV Lohne/Region Oldenburger Münsterland)

Abschlusstabelle

1. Bremen 1

2. Harz-Heide

3. Osnabrück

4. Jade-Weser-Hunte 1

5. Hannover 1

6. Hildesheim-Peine

7. Dollart-Ems-Vechte

8. Hannover 2

9. Oldenburger Münsterland

10. Südheide

11. Südniedersachsen

12. Bremen 2

13. Hannover 3

14. Lüneburger Heide

15. Süderelbe

16. Jade-Weser-Hunte 2

 Die Tennisspielerin Anskje Gerhardt vom TK Nordenham hat jetzt bei den Jugend-Landesmeisterschaften der Altersklasse U 11 bis U 18 beim Oldenburger TeV einen Achtungserfolg gefeiert. An der Seite von Lina Berg (Bremer TC) belegte sie im Doppel der Altersklasse U 18 den dritten Platz. Die junge Nordenhamerin (LK 15), die für den TKN in der Frauen-Verbandsliga aufschlägt, war im Einzel schon im Achtelfinale an ihrer Doppelpartnerin (LK 11) mit 1:6, 5:7 gescheitert.

Neben Anskje Gerhardt war auch der für den Oldenburger TeV spielende frühere TKNer Fabio Jochens in der Altersklasse U 16 an den Start gegangen. Jochens (LK 10) gewann sein erstes Einzel im Achtelfinale gegen Philipp Kuprecht (LK 13/TC BW Emlichheim) mit 6:2, 6:4. Aber im Viertelfinale unterlag er Tarek Erlewein (LK 7/Barrier TC) mit 4:6, 7:6, 1:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.