• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Turnsport In Nordenham: Seit 50 Jahren mit ganz viel Leidenschaft bei der Sache

05.08.2020

Nordenham Es ist die Leidenschaft, die Wolfgang Stelling dazu bewegt, nach so vielen Jahren immer noch als Übungsleiter im Turnen tätig zu sein. Seit 50 Jahren ist er jetzt im SV Nordenham ehrenamtlich im Einsatz, um junge Menschen von der Sportart zu begeistern. Wolfgang Stelling selbst hat mit 16 Jahren angefangen zu turnen. Damals noch in Stade, wo der dreifache Vater aufgewachsen ist.

Anfänge in Nordenham

1970 begann seine Lehrerlaufbahn in Nordenham, gleichzeitig hat er angefangen, im Verein tätig zu werden. „Mir wurde gesagt, dass beim Turnen Unterstützung benötigt wird, also habe ich geholfen und angefangen, die Kinder zu trainieren“, erzählt der 74-Jährige. Seitdem motiviert er junge Turner zu Höchstleistungen.

Von anfänglich rund 60 Kindern im Turnunterricht hat Wolfgang Stelling sich bereits nach einer Woche die Besten rausgesucht, um mit ihnen im Leistungsbereich zu trainieren. „Nach und nach haben wir dann an den ersten Meisterschaften teilgenommen“, sagte er.

In den 1980er-Jahren führte Wolfgang Stelling eine Turnmannschaft des SVN bis in die Landesliga. Und auch im Schulsport gab es Erfolge: „Zehn Mal war ich mit meinen Schülern in Berlin bei Jugend trainiert für Olympia. 2010 haben wir die deutsche Schulmeisterschaft gewonnen“, erzählt der Jubilar.

Jetzt hat der Vorstand des SV Nordenham Wolfgang Stelling besucht, um ihm ein Präsent zu überreichen und ihn für seinen unermüdlichen Einsatz in den 50 Jahren zu ehren. „Das ist das erste und wohl auch das letzte Mal, dass jemand eine so lange Zeit dabei ist. So ein Engagement bekommen wir bestimmt nie wieder“, sagte Birgit Ehmann, Vorstandsmitglied des SVN.

Noch kein Ende in Sicht

Auch heute noch trainiert Wolfgang Stelling gemeinsam mit seiner Tochter Susanne Filzmoser junge Turner. Im Leistungsbereich wird drei bis vier Mal die Woche trainiert. „Bei weniger Training ist die Leistung einfach nicht zu halten“, sagt Wolfgang Stelling, dem Ordnung und Disziplin schon immer sehr wichtig waren.

Wie lange Wolfgang Stelling in diesem Maße noch weiterhin tätig sein wird, weiß er noch nicht. „Man spielt schon mit dem Gedanken, ein bisschen weniger zu machen“, sagt er. Aufhören kommt für ihn aber noch nicht in Frage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.