• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: SVN-Reserve verliert Marathon-Match

17.01.2018

Nordenham Der Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksklasse der Volleyballerinnen ist ein wenig spannender geworden. Zwar bleibt die zweite Mannschaft des SV Nordenham Tabellenführer. Aber im ersten Spiel des Jahres musste sie am Sonntag eine 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellenvierten MTV Jever hinnehmen. Im anschließenden Spiel gegen den TuS Bloherfelde II feierte sie einen 3:1-Sieg. Die SVN-Reserve hat aus nunmehr zehn Spielen 25 Punkte geholt. Ihr ärgster Verfolger ist der Bürgerfelder TB mit 16 Punkten aus sieben Spielen.

SV Nordenham II - MTV Jever 2:3 (13:25, 26:24, 26:24, 25:27, 10:15). Die Zuschauer sahen laut Nordenhams Trainer Stefan Plewka einen zweistündigen Volleyball-Marathon. „Die Teams schenkten sich nichts“, meinte er.

Im ersten Satz habe seine Team nur reagiert. Jever spielte dagegen druckvoll. Der SVN war harmlos und gab den ersten Durchgang ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschießend sahen die Zuschauer laut Plewka einen Krimi auf gutem Bezirksklassen-Niveau. „Es gab einige spektakuläre Ballwechsel“, meinte er. Die Entscheidungen in den Sätzen zwei, drei und vier fielen allesamt in der Verlängerung.

Im Tiebreak dominierte zunächst der SVN (8:4). Aber Jever robbte sich heran und machte nicht zuletzt dank seiner individuellen Klasse in der Schlussphase die wichtigen Punkte. „Jever war über weite Strecken das bessere Team“, sagte Plewka. Seine Mannschaft habe nicht an die guten Leistungen vor der Weihnachtspause anknüpfen können, meinte er, war aber glücklich, dass sein Team zumindest noch einen Zähler geholt hatte.

SV Nordenham II - TuS Bloherfelde II 3:1 (13:25, 25:20, 25:7, 25:19). Erneut lief der SVN der Musik zunächst hinterher. Bloherfelde gewann den ersten Satz klar. Aber die Gastgeberinnen rissen sich zusammen, spielten fortan druckvoller und glichen aus.

Den dritten Durchgang prägte Svea Thaden mit einer Aufschlagserie, die 14 Punkte einbrachte. Damit brach der SVN die Moral der Gäste früh. Auch im vierten Durchgang hatte er alles im Griff. Coach Plewka konnte noch allen Spielerinnen ausreichend Spielzeit geben.

SVN II: Gonca Alas, Annika Helms, Rauschan Kloz, Maja Kramer, Miriam Mogwitz, Kathrin Niedzella, Anna Saalbach, Lisa Schröder, Svea Thaden.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.