• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Verbandsliga: Nordenhamer Floorballer klettern auf Rang fünf

18.05.2016

Nordenham Die Floorballmannschaft des SV Nordenham hat jetzt vor eigener Kulisse einen Sieg eingefahren und eine Niederlage kassiert. Sie besiegte dem TSV Lesum-Burgdamm III mit 5:4 (2:3, 2:1, 0:0) im Sudden Death, unterlag aber dem TSV Bramstedt mit 4:14. Damit belegt sie Platz fünf der Verbandsliga Nordwest.

SV Nordenham - TSV Lesum-Burgdamm III 5:4 (2:3, 2:1, 0:0). Mit zwei Siegen hätten die Nordenhamer, bei denen Jonas Pevesdorf sein Debüt im Tor feierte, auf Platz vier klettern können. Entsprechend motiviert spielten sie. Zwar gingen die Gäste in Führung, aber der SVN blieb dran (2:4). Als Kapitän Johannes Ruppel nach schönem Zuspiel von Sebastian Erstling zum 4:4 ausglich war der Jubel groß. Allen war klar: Jetzt ist mehr drin. Schon zum fünften Mal in dieser Spielzeit mussten die Nordenhamer in die Verlängerung. Anschließend sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, ehe Erstling mit einem Flachschuss das Spiel entschied. Damit kletterte der SVN auf Platz fünf.

SV Nordenham - TSV Bramstedt 4:14 (1:7, 3:7). Im Gegensatz zum ersten Spiel fehlte dem SVN die nötige Aggressivität und Entschlossenheit. Die Nordenhamer ließen sich von den körperbetont spielenden Gästen den Schneid abkaufen. Dementsprechend hoch fiel die Niederlage aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch gibt Spielertrainer Sebastian Erstling den Kampf um Platz vier nicht verloren. Am letzten Spieltag, am Sonntag, 22. Mai, in Oldenburg spielt der SVN gegen Bramstedt und Buntentor. Die Bremer wollen mit zwei Siegen den Titel und den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga schaffen.

Erstling selbst könnte die Saison sogar noch als Topscorer der Liga beenden. Mit 35 Toren und 13 Vorlagen liegt er 13 Punkte hinter Gordon Arning auf Platz zwei.

Erstling ist vor dem letzten Spieltag mit seiner Mannschaft zufrieden. Sie habe in dieser Saison einen großen Sprung nach vorne gemacht. Die Integration der jungen Jan-Lukas Schwiede, Marvin Rahms, Timo Hillen und Dario Holzreiter sei reibungslos verlaufen und habe der Mannschaft neue Möglichkeiten eröffnet. Zudem hätten sich Jan-Ole Abken, Jonas Ohrmann, Anja Stange und Alke Braaf noch einmal deutlich gesteigert.

SVN: Jan-Lukas Schwiede, Jonas Pevesdorf - Jan-Ole Abken, Alke Braaf, Sebastian Erstling (5 Tore, 3 Vorlagen, 0 Strafminuten), Timo Hillen, Dario Holzreiter, Jonas Ohrmann, Marvin Rahms (1/0/0), Johannes Ruppel (3/1/2), Anja Stange (0/1/0).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.