• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Nordenhamer kämpfen und haben Pech

22.10.2015

Wesermarsch Die in der Tischtennis-Bezirksliga spielende Jungenmannschaft des SV Nordenham hatte am Wochenende Pech. Zwar verlor sie mit 3:8 beim SuS Rechtsupweg relativ klar. Doch in insgesamt acht Fünfsatzpartien hatte sie dem Gastgeber alles abverlangt.

Bezirksliga Jungen

SuS Rechtsupweg - SV Nordenham 8:3. Das Spiel dauerte beinahe drei Stunden. Dabei gewannen die Gäste nur zwei der acht Fünfsatzspiele. Nach den Doppeln hatten sie schon mit 0:2 zurückgelegen – Felix Heppner/Marcel Heeren hatten eine 2:0-Satzführung verspielt. Der erste Einzeldurchgang verlief ausgeglichen. Gerrit Claßen und Felix Heppner (nach einem 0:2-Satzrückstand) siegten in fünf Sätzen. Dagegen zog Marcel Heeren im Entscheidungssatz fünf mit 12:14 den Kürzeren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach sollte es in fünf Spielen noch vier Fünfsatzpleiten hageln. Zwei davon steckte Gerrit Claßen ein, die anderen beiden Niederlagen bezogen Felix Heppner (nach einer 2:0-Satzführung) und Marcel Heeren (nach einer 2:1-Satzführung). Zwischenzeitlich hatte Martin Eggert ausnahmsweise mal in drei Sätzen gewonnen.

SVN: Gerrit Claßen/Martin Eggert, Felix Heppner/Marcel Heeren, Claßen (1), Eggert (1), Heppner (1), Heeren.

Bezirksklasse Jungen

TuS Wahnbek - Oldenbroker TV 3:8. Nach dem 2:2 setzten sich die Gäste ab. Marit-Lisa Laible/Tobias von Deetzen verloren in fünf Sätzen. Max-Noel Grotjan und Marit-Lisa Laible gewannen je ein Einzel im Fünften. Der OTV ist mit 6:2 Punkten Dritter.

OTV: Marit-Lisa Laible/Tobias von Deetzen, Max-Noel Grotjan/Damian Gröne (1), Laible (2), Grotjan (1), Gröne (2) von Deetzen (2).

FC Rastede - SV Nordenham II 2:8. Die Reserve des SVN war klar besser. Der Tabellenzweite gewann beim Fünften in nur 75 Minuten.

SVN II: Yarah Niehuss/Lena Immens (1), Joanna Graczyk/Eike Bohlen (1), Graczyk (2), Bohlen, Niehuss (2), Immens (2).

TSG Westerstede II – TTV Brake 8:0. Beim verlustpunktfreien Tabellenführer gewann Brake nur einen Satz. Die Kreisstädter sind mit 1:5 Punkten Sechster.

TTV: Marco Peters/Tobias Wiegand, Tobias Wylega/Lotte Werner, Peters, Wiegand, Wylega, Werner.

AT Rodenkirchen - VfL Edewecht 2:8. Die Rodenkircher Punkte holten Niklas Müller und Jonas-Daniel Brendler jeweils im fünften Satz, wobei Bennet Mauritschat und Jonas-Daniel Brendler auch noch jeweils ein Mal im Fünften den Kürzeren zogen. Der ATR wartet auf den ersten Punktgewinn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.