• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer landen lockeren Heimsieg

24.05.2017

Wesermarsch Das war deutlich: Die Tennisspieler des TK Nordenham haben am Wochenende einen ungefährdeten Heimsieg eingefahren. Sie besiegten den Verbandsliga-Rivalen TC BW Lingen mit 6:0.

Herren, Verbandsliga: TK Nordenham - TC BW Lingen 6:0. Lockerer Sieg für die Gastgeber: Sie mussten zwar auf den angeschlagenen Mark Fitschen verzichten, aber für ihn spielte Steffen Trumpf. Außerdem hatten sie Glück: Die Gäste hatten noch größere Personalprobleme. Die Nordenhamer waren in den Leistungsklassen allesamt höher eingestuft – und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie gewannen alle Spiele souverän in zwei Sätzen. Das nächste Heimspiel steigt nach den Sommerferien gegen den Staffelfavoriten und Ex-Zweitligisten Sparta Nordhorn. Danach geht’s gegen Delmenhorst. „Gegen beide haben wir wohl keine Chance“, mutmaßt Trainer und Mannschaftsführer Christopher Brandau. „Der Kampf um den Klassenerhalt wird wohl im Spiel gegen Ganderkesee entschieden.“

Stefan Harms - Dominik Janikowski 6:4, 6:2; Christopher Brandau - Dominik Megel 7:5, 6:1; Linus Brüggemann - Andre Bojer 6:4, 6:4; Steffen Trumpf - Bastian Gollmar 6:2, 6:3; Harms/Trumpf - Janikowski/Megel 6:3, 6:3; Brandau/Brüggemann - Bojer/Gollmar 6:2, 7:5

Herren 30, Verbandsliga: TC Haddorf - SV Lemwerder 4:2. Zweites Spiel, zweite Niederlage für das Team um Mannschaftsführer Dominik Damberg: Kai Horstmann konnte als Einziger ein Einzel gewinnen – im dritten Satz. Sven Quader und Dominik Damberg zogen jeweils in drei Sätzen den Kürzeren. In den Doppeln gelang es Stefan Schauder und Hendrik Eymael, den zweiten Punkt zu holen, Sven Quader und Lars Wenzel gingen indes leer aus.

Christoph Marx - Kai Horstmann 2:6, 6:3, 1:6; Maik Schultka - Claus Wieken 7:5, 7:5; Timo Nickel - Sven Quader 4:6, 6:4, 6:4; Florian Grunwald - Dominik Damber 6:4, 5:7, 7:6; Schultka/Nickel - Quader/Wenzel 6:4, 6:3; Grunwald/Malte Balmer - Schauder/Eymael 4:6, 4:6.

Herren 50, Bezirksliga: TG Uesen II - Blexer TB 6:0. Klare Niederlage für die Blexer: Gegen den TG Uesen sahen sie keine Sonne. Sowohl Einzel als auch Doppel verliefen einseitig – die Blexer verloren jeweils in zwei Sätzen.

Andreas Weder - Jörg Vollmerding 6:2, 6:2; Marius Volkmer - Gerd Reimers 6:2, 6:4; Torsten Becker - Rolf Bultmann 6:1, 6:1; Holger Hildebrandt - Bert Freese 6:0, 6:1; Weder/Becker - Vollmerding/Reimers 6:2, 6:0; Volkmer/Hildebrandt - Bultmann/Freese 6:3, 6:2

Herren 60, Landesliga: TK Nordenham - TC RW Hildesheim II 4:2. Das Spiel zweier zuvor unbesiegter Teams war sechs Stunden lang umkämpft. Rainer Indorf spielte variantenreich und gewann den ersten Satz. Dann kam sein gefürchteter Stopp nicht mehr. Prompt ging Satz zwei verloren. Im dritten Satz trumpfte er aber mit seiner Nervenstärke auf.

Wolfgang Mathiszig siegte zwar in zwei Sätzen. Allerdings zog sich die Partie aufgrund vieler langer Ballwechsel hin. Dank der geringeren Fehlerquote rang er seinen Gegner – ein wenig überraschend – nieder.

Dagegen hatte Bernd Markowsky Pech. Er musste wegen einer Knieverletzung im ersten Satz aufgeben. Karl Brandau überzeugte gegen einen laufstarken Gegner zunächst mit druckvollem Spiel – bis zum 5:1 im zweiten Satz. Doch dann begann die Zitterpartie – Brandau ließ seinen Gegner bis auf 4:5 herankommen und nutzte erst seinen siebten Matchball.

In den Doppeln setzten die Nordenhamer auf ihre Standard-Doppel. Indorf/Brandau sicherten sich trotz anfänglicher Schwierigkeiten einen souveränen Zwei-Satz-Erfolg. Markowsky und Gulich hielten mit und gaben sich erst nach drei Sätzen geschlagen.

Bernd Markowsky - Jochen Siedler 3:4 Aufgabe; Reiner Indorf - Thomas Hamann 6:3, 3:6, 6:4; Karl Brandau - Roland Mahnkopf 6:2, 6:4; Wolfgang Mathiszig - Thomas Oehlschlaegel 6:3, 6:3; Markowsky/Heinz Gulich - Hamann/Mahnkopf 4:6, 6:0, 4:6; Indorf/Brandau - Siedler/Detlef Feuerhahn 7:6, 6:1.

Damen, Verbandsklasse: Beckedorfer TC - TK Nordenham 3:3. Schon ihr zweite Unentschieden fuhren die Nordenhamer Damen am Wochenende in Beckedorf ein. „Wir sind sehr gut in die Einzel gestartet und konnten uns eine 3:1-Führung erkämpfen”, sagte Kapitänin Rike Woesthoff. Die Nordenhamerinnen hatten ohne Joana Wiemers antreten müssen. Für sie spielte Hanna Woesthoff, die mit ihrer Schwester Rike zwei Einzelpunkte holte. Den dritten Zähler sammelte die 13-jährige Anskje Gerhardt mit einem hart erkämpften Drei-Satz-Erfolg ein.

In den anschließenden Doppeln war die Luft ein wenig heraus. Beckedorf glich doch noch aus. „Die Doppelaufstellung der Gastgeberinnen war eindeutig besser”, meinte Rike Woesthoff.

Neele Kalka - Rike Woesthoff 5:7, 6:3, 3:6; Verena Henk - Hanna Woesthoff 3:6, 3:6; Luisa Dahnke - Katharina Bultmann 6:2, 6:3; Megan Bruns - Anskje Gerhardt 6:7, 6:3, 3:6; Henk/Dahnke - Woesthoff/Woesthoff 6:1, 6:0; Kalka/Bruns - Bultmann/Gerhardt 6:2, 6:2

Damen 50, Verbandsliga: TC Gnarrenburg - SV Nordenham 4:2. Die Nordenhamerinnen hatten nach den Einzeln noch eine Siegchance: Weil Dagmar Lachnitt-Diekmann und Barbara Roß ihre Einzel gewonnen hatten, stand es vor den Doppeln 2:2. Dann gelang es Hildegard Güttler und Barbara Roß, sich in den Matchtiebreak zu kämpfen. Den verloren sie allerdings mit 4:10. Helga Brendel und Dagmar Lachnitt-Diekmann mussten sich klar geschlagen geben.

Edeltraut Ehrich - Helga Brendel 6:1, 6:1; Irma Böttjer - Hildegard Güttler 6:1, 6:2; Simone Buchart - Dagmar Lachnitt-Diekmann 3:6, 4:6; Elke Buck - Barbara Roß 7:5, 5:7, 5:10; Ehrich/Böttjer - Brendel/Lachnitt-Diekmann 6:3, 6:0; Buchart/Waltraut Müller - Güttler/Roß 6:3, 3:6, 10:4

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.