• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer Mannschaft beweist Nervenstärke

10.01.2012

NORDENHAM Mit einem 8:0-Erfolg über den Hundsmühler TV II begann für die Badminton-Mannschaft des SV Nordenham der fünfte Spieltag in der Bezirksliga Weser-Ems. Zwar ging die zweite Partie in Wilhelmshaven gegen die 1. Mannschaft des Hundsmühler TV mit 1:7 verloren – der Absteiger aus der Verbandsklasse führt die Tabelle unangefochten an. Aber auf einem 5. Tabellenplatz kann das SVN-Team um Trainer Thorsten Gerdes die noch ausstehenden vier Spiele ruhig und entspannt angehen.

In den Spielen gegen die 2. Mannschaft des Hundsmühler TV bewies die junge Mannschaft des SVN einmal mehr auch Nervenstärke. Es gab vier durchaus knappe Resultate. Britta Freese/Jule Schalt siegten beispielsweise im Doppel gegen Birthe Weibrecht/Ina Gersonde 21:16 und 21:19. Im Einzel machte es Britta Freese gegen Ina Gersonde im zweiten Satz noch spannend (21:11/21:19). An Spannung kaum zu überbieten war die Doppelpartie Julian Koopmann/Rasmus Dzwonek gegen die Hundsmühler Frederik Preuß/Matthias Trutnau. Nach verlorenem ersten Satz (17:21) glich das SVN-Doppel im zweiten Satz aus und gewann 21:17. Im dritten Satz ging es hin und her, wobei die Nordenhamer das etwas glücklichere Ende für sich verbuchten. Julian Koopmann/Rasmus Dzwonek gewannen den dritten Satz knapp mit 21:19.

Eine klare Angelegenheit war das zweite Spiel gegen den Hundsmühler TV I. Den einzigen Punkt holte Sven Gonschorek in seinem zweiten Einzel gegen Christian Köhler in spannenden drei Sätzen (20:22/21:16/21:15). Auch das Doppel von Sven Gonschorek und Simeon Gryczan ging über drei Sätze. Sie verloren gegen das Hundsmühler Duo Tino Junghans/Martin Brand 21:15/6:21/19:21.

Für den SV Nordenham spielten Britta Freese, Jule Schalt, Sven Gonschorek, Julian Koopmann, Rasmus Dzwonek, Christoph Albers, Paula Hirschberg und Simeon Gryczan.

Am kommenden Spieltag (15. Januar) trifft das SVN-Team im Schulzentrum Warsingsfehn auf SV Warsingsfehn 1 und SV Hinrichsfehn 1. Der letzte Spieltag wird am 19. Februar in Oldenburg (Flötenteich-Sporthalle) ausgetragen. Die Gegner sind dann TuS Bloherfelde 1 und SV Eintracht Oldenburg 2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.