• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: Nordenhamer Reserve kämpft um Titel

12.03.2016

Wesermarsch Die Volleyballerinnen des SV Nordenham II kämpfen am Sonnabend in Friedrich-August-Hütte um die Meisterschaft in der Kreisliga. Um 15 Uhr beginnt das entscheidende Spiel gegen den Oldenburger TB V.

Männer

Bezirksliga, ESC Geestemünde - TSG Burhave und Elsflether TB (Sonnabend, 15 Uhr). Für die Burhaver geht es um einiges. Noch können sie aus eigener Kraft den Sprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz schaffen. Den belegt derzeit die vierte Mannschaft von Bremen 1860. Sie hat zwei Punkte mehr als die TSG, aber auch schon ein Spiel mehr absolviert. Geestemünde spielt bisher eine überragende Saison – neun Spiele, neun Siege. Das spricht für sich. Aber die Burhaver haben Erfahrung ohne Ende. Wenn sie die ausspielen sollten, können sie auch den großen Favoriten ins Stolpern bringen.

Und auch die Elsflether, die mit zwölf Punkten Drittletzter sind, können mit ihrer Klasse das eine oder andere Team von oben schon mal ärgern.

Frauen

Bezirksliga, VG Delmenhorst-Stenum II - Elsflether TB und SV Nordenham (Sonnabend, 15 Uhr). Die Elsfletherinnen können befreit aufspielen. Sie haben den Klassenerhalt geschafft und wollen die Saison mit einem Sieg abschließen. Die Nordenhamerinnen haben noch eine klitzekleine Chance, in der Klasse zu bleiben. Sie liegen zwei Punkte hinter den Dimhauserinnen zurück, die derzeit den Abstiegsrelegationsplatz belegen. Allerdings muss Dimhausen noch zweimal ran – unter anderem gegen Schlusslicht Grolland.

Dennoch sollten die Nordenhamerinnen alles daran setzen, das Spiel mit 3:0 oder 3:1 zu gewinnen. Am letzten Spieltag kann schließlich viel passieren. Zuletzt beim 1:3 gegen Jeddeloh zeigte der SVN eine starke Leistung. „Hätten wir die Leistung aus den Partien gegen die Spitzenreiter der Liga auch gegen die Team im unteren Drittel gebracht, wäre ein Klassenerhalt auf jeden Fall möglich gewesen“, sagte Coach Stefan Plewka. Egal, was am Sonnabend passiert: Er wünscht sich einen Sieg. „Das wäre ein guter Abschluss einer schweren Saison.“

Kreisliga, SV Nordenham II - Oldenburger TB V und DJK Bösel (Sonnabend, 15 Uhr, Friedrich-August-Hütte). Der letzte Spieltag ist der Tag der Entscheidung: Wenn der SVN beide Spiele gewinnen sollte, wäre er Meister. Der OTB hat wie Nordenham 36 Punkte. Aber die Oldenburgerinnen haben schon 13 Spiele absolviert. Außerdem hat der SVN das bessere Satzverhältnis.

Alles andere als ein Nordenhamer Sieg wäre eine Überraschung, haben die Routiniers aus der Wesermarsch doch bisher alle Partien mit 3:0 gewonnen.

Und das sieht Trainer Knut Steinhäuser ähnlich. Sein Team sei in beiden Spielen der Favorit und wolle beide Spiele gewinnen.

Allerdings gibt es kleinere Personalproblme. Die beiden Hauptangreiferinnen Kristina Bolte und Sabine Meiners fehlen. „Große Auswechselmöglichkeiten wird es kaum geben.Dennoch ist die Meisterschaftsfeier schon fest eingeplant“, sagt Steinhäuser.

VG Stenum Delmenhorst III - AT Rodenkirchen (Sonnabend, 15 Uhr). Der ATR will den Abstiegsrelegationsplatz verlassen. Dazu benötigt die Mannschaft von Trainer Reinhard Scheer einen Punktgewinn. Und der sollte gegen Delmenhorst möglich sein. Schließlich verloren die Rodenkircherinnen das Hinspiel nur mit 2:3. Am vergangenen Wochenende zeigten sie zudem eine couragierte Vorstellung gegen den designierten Meister Nordenham. Das sollte Mut machen.

Kreisklasse: VfL Rastede II - SV Nordenham II und Bardenflether TB (Sonnabend, 15 Uhr). Zum Abschluss geht es für die jungen Teams aus der Wesermarsch ins Ammerland. Nordenham ist Meister, die Bardenfletherinnen können mit wenig Glück noch einen Platz in der Tabelle gutmachen. Der BTB besiegte Rastede in der Hinrunde mit 3:2, der SVN feierte einen 3:0-Erfolg.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.