• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wettkampf: Nordenhamer Schützen lassen Reitlander hinter sich

28.05.2013

Nordenham Die Reitlander Sportschützen haben jetzt den Wanderpokal der Sportschützen Nordenham gewonnen. Den Wettkampf um den Autohaus-Müller-Pokal gewannen derweil die Nordenhamer.

Letztere hatten die Rangliste im Vorjahr mit 276 Mannschaftsringen angeführt. Reitland hatte mit einigem Abstand (267 Ringe) Platz zwei belegt. Und auch diesmal musste sich Reitland geschlagen geben. Gerd Lange und Rainer Wittkowsky aus Nordenham führten die Rangliste mit jeweils 94 Ringen an.

Mit 92 Ringen belegte ihr Vereinskollege Bodo Bornschier den dritten Platz. Bester Reitlander war Theis Jansen mit 90 Ringen auf dem vierten Platz. Nordenham gewann damit mit 280 Ringen vor Reitland mit 266 Ringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Mannschaft

konnte beim Autohaus-Müller-Pokal aus bis zu fünf Teilnehmern bestehen. Die drei besten Schützen mit dem freihändigen Luftgewehr kamen in die Wertung. Beim Wanderpreis der Sportschützen Nordenham mussten zwei Teilnehmer mit dem Luftgewehr und zwei mit der Luftpistole schießen.

Der Pokal der Sportschützen Nordenham war sportlich anspruchsvoller. Die Nordenhamer als ausschreibender Verein nahmen an diesem Wettkampf nicht teil. Im vergangenen Jahr hatte Reitland mit einem Gesamtergebnis von 732 Ringen aufgetrumpft und Brake mit 699 Ringen auf Platz zwei verwiesen.

Die Stärke der Reitlander im Pistolenschießen machte sich dann auch in diesem Jahr in der Ergebnisliste bemerkbar. Anthea Hülstede aus Reitland führte als Luftgewehrschützin die Rangliste mit 194 Ringen an. Auf dem zweiten Platz landete Stefan Hülstede aus Reitland mit der Luftpistole und 183 Ringen. Knapp dahinter platzierte sich Volker Kächele aus Reitland mit der Luftpistole und 182 Ringen auf dem dritten Platz. Bester Braker wurde Michael Schau mit der Luftpistole und 175 Ringen auf Platz fünf. So holte sich im zweiten Pokalschießen Reitland die Nordenham-Trophäe mit 739 Gesamtringen. Die Braker kamen insgesamt auf 680 Ringe.

Derweil ärgerte sich Wilfried Wittkowsky, Pressewart der Sportschützen Nordenham, über die geringe Beteiligung an der eintägigen Veranstaltung. Schließlich hatten nur drei Vereine um die beiden Pokale geschossen. „Es darf bezweifelt werden, dass diese Pokalschießen bei diesem Desinteresse der Wesermarsch-Vereine im nächsten Jahr noch einmal angeboten werden.“


     www.wittkowsky.net/sportschuetzen 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.