• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: Nordenhamerinnen ärgern Bezirksliga-Mannschaften

29.08.2016

Ahlerstedt /Nordenham Sie spielten stark, sie kämpften, und sie schnupperten am Turniersieg: Die Volleyballerinnen des SV Nordenham II haben am Sonnabend in Ahlerstedt in der Hauptrunde des Bezirkspokals einen starken Auftritt gezeigt. Letztlich belegte die Mannschaft von Trainer Knut Steinhäuser Platz drei. Es wäre sogar mehr drin gewesen. Dennoch sprach der Coach von einer sehr guten Platzierung.

Die Nordenhamerinnen waren als klassentiefstes Team angereist. Sie kämpfen in der kommenden Saison in der Bezirksklasse um Punkte, die anderen Mannschaften in der Bezirksliga.

Klare Siege

Schon in der Gruppenphase zeigten sie ihren Gegnerinnen, dass sie ein heißer Kandidat auf den Turniersieg sind. Sie landeten drei deutliche Siege. Gegen die VG Delmenhorst gewannen sie mit 25:15 und 25:12, gegen den TuS Zeven mit 25:11 und 25:18 und gegen den TV Hambergen mit 25:10 und 25:9.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann kam die erste Herausforderung: Der SVN traf auf den TSV Buxtehude. „Das Halbfinale war dann das eigentliche Finale, weil sich hier die beiden besten Mannschaften gegenüberstanden“, sagte Steinhäuser.

Die Teams spielten in einer Finalatmosphäre: Die Buxtehuderinnen wurden lautstark von ihren Fans angefeuert und sicherten sich Satz eins mit 25:19. Aber Nordenham schlug zurück und glich mit einem laut Steinhäuser überzeugenden 25:20-Erfolg nach Sätzen aus.

Im dritten Durchgang hätten die Zuschauer einen Volleyball-Krimi gesehen, sagte Steinhäuser. Bis zum 13:13 lagen die Teams gleichauf. „Dann haben wir kurz die Ordnung verloren“, sagte der Trainer. Buxtehude nutzte das und gewann den Satz mit 15:13. Steinhäuser sprach von einer unglücklichen Niederlage. Immerhin: Der SVN hatte gegen den späteren Turniersieger verloren.

Härtetest

Im Spiel um den dritten Platz gegen den BC Cuxhaven war der Wille gefragt. „Nach neun Stunden in der stickigen Hallenluft und sechs Stunden reiner Spielzeit waren wir platt“, sagte Steinhäuser. „Zum Glück erging es den Cuxhavenerinnen genauso.“

Der SVN verlor zwar den ersten Satz mit 19:25, zeigte aber Kampfgeist. Er gewann den zweiten Satz mit 25:17 und den dritten mit 15:12. „Die Spielerinnen waren aber zu kaputt, um noch jubeln zu können“, sagte Steinhäuser und freute sich über einen bestandenen Härtetest.

SVN: Gertrud Bölke, Bianca de Grave, Sandra Erden, Stefanie Lahrmann, Mareike Markwart, Sabine Meiners, Manuela Straupe, Alexandra Taylor

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.