• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamerinnen steigen aus Verbandsliga ab

19.08.2016

Wesermarsch Das ist bitter: Die Tennisspielerinnen des TK Nordenham steigen aus der Verbandsliga am. Am Wochenende verloren sie das Auswärtsspiel beim SV Eintracht Wiefelstede II mit 0:6.

Damen

Verbandsliga: SVE Wiefelstede II - TK Nordenham 6:0. Mit vier Niederlagen und einem Sieg schließen die Nordenhamerinnen die Saison als Tabellenletzter der Verbandsliga ab. Damit treten sie im nächsten Sommer in der Verbandsklasse an. „Das ist schade, aber wir haben früh gemerkt, dass unsere Gegnerinnen ziemlich stark waren“, sagte Kapitänin Joana Wiemers und kündigte an, dass sich das Team ein klares Ziel gesetzt hat. „In zwei Jahren sind wir wieder zurück.“

Gegen die Wiefelstederinnen sahen die Nordenhamerinnen keine Sonne – die Einzel gingen jeweils in zwei Sätzen an die Gastgeberinnen. Auch in den Doppeln lief es für die Gäste aus der Wesermarsch keinen Deut besser.

Linda Huser - Joana Wiemers 6:0, 6:2; Lea Sophie Kunst - Hanna Woesthoff 6:2, 6:1; Maya Pieske - Katharina Bultmann 6:1, 6:1; Tanja Hagens – Viola Günther 6:2, 6:2; Huser/Kunst - Wiemers/Hanna Woesthoff 6:1, 6:1; Pieske/Hagens - Rike Woesthoff/Bultmann 6:3, 6:0

Damen 50

Landesliga: TC CuxhavenSV Nordenham 6:0. Die Luft wird für die Nordenhamerinnen dünner. Sie sind das einzige sieglose Team der Landesliga. Der Abstieg droht.

In Cuxhaven setzte es in allen Partien Zwei-Satz-Niederlagen. Nur Helga Brendel schnupperte im ersten Durchgang ihres Einzels gegen Sabine Niederhausen mal an einem Satzgewinn. Doch sie verlor im Tiebreak.

Anja Schepergerdes - Christiane Pruin 6:0, 6:0; Beate Reisige - Ulrike Schierloh 6:1, 6:0; Sabine Niederhausen - Helga Brendel 7:6, 6:2; Sylke Sommer - Hildegard Güttler 6:2, 6:2; Schepergerdes/Maria Ondrej - Pruin/Brendel 6:1, 6:1; Reisige/Niederhausen - Schierloh/Güttler 6:1, 6:3.

Herren 30

Verbandsklasse: SV Lemwerder - SV Lauenbrück II 4:2. Die Lemwerderaner haben sich endgültig oben festgesetzt. Mit 6:2 Punkten sind sie Zweiter. Kai Horstmann, Stefan Schauder und Claus Wieken landeten Zwei-Satz-Siege, während Sven Quader glatt verlor. Die Doppel endeten ebenfalls nach zwei Durchgängen: Kai Horstmann und Dominik Damberg zogen den Kürzeren. Aber Sven Kader und Hendrik Eymael machten den dritten Saisonsieg perfekt.

Kai Horstmann - Markus Berger 6:3, 6:1; Claus Wieken - Henning Hollmann 7:5, 6:1; Sven Quader - Sebastian Raddy 5:7, 2:6; Stefan Schauder - Timo Diller 6:3, 6:4; Horstmann/Damberg - Berger/Raddy 1:6, 2:6; Quader/Eymael - Hollmann/Diller 6:1, 6:3.

Herren 40

Verbandsklasse: TV GW Bad Zwischenahn - TK Nordenham 5:1. Drei Einzel gingen glatt an die Hausherren. Immerhin: Thomas Schramm (Leistungsklasse 15) holte den Ehrenpunkt. Er hatte gegen Meik Hask (Leistungsklasse 12) den ersten Satz mit 6:2 gewonnen, den zweiten Satz mit 1:6 abgegeben, um sich dann im Matchtiebreak zu fangen und diesen mit 10:6 zu gewinnen. Die beiden Doppel gingen klar an die Gastgeber.

Tim Baxmeyer - Michael Scherotzki 6:3, 6:0, Meik Haske - Thomas Schramm 2:6, 6:1, 6:10; Andreas Trost - Marco Schnakenberg 6:3, 6:3; Edward Sanders - Markus Hausenblas 6:0, 6:1; Baxmeyer/Haske - Scherotzki - Schramm 6:2, 6:3; Trost/Sanders - Schnakenberg/Hausenblas 6:1, 6:4.

Herren 50

Bezirksliga: Blexer TB - TC BW Nesse 4:2. Die Partie war ausgeglichen. Jörg Vollmerding und Lutz Kloppenburg wurden in ihren Einzeln ihrer Favoritenrolle gerecht. Jürgen Fitschen verlor hingegen ein umkämpftes Match gegen Dirk Reske in zwei Sätzen. Gerd Reimers (Leistungsklasse 14) gewann gegen Matthias Ahrens (Leistungsklasse 20) zwar Satz eins mit 6:0. Aber dann lief nicht mehr viel: Im dritten Durchgang kassierte er sogar die Höchststrafe.

Also mussten die Doppel entscheiden: Vollmerding/Kloppenburg gaben sich keine Blöße. Gerd Reimers und Peter Fröhlich zeigten Kampfgeist und Konditionsstärke: Sie rangen ihre Gegner in drei Sätzen nieder. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Fröhlich nach der Partie. Der Sieg hätte sogar deutlicher ausfallen können, meinte er.

Jörg Vollmerding - Hans-Joachim Zobel 6:2, 6:2; Gerd Reimers - Matthias Ahrens 6:0, 4:6, 0:6; Lutz Cloppenburg - Gerold Klimpke 7:6, 6:1; Jürgen Fitschen - Dirk Reske 6:7, 5:7; Vollmerding/Kloppenburg - Zobel/Klimpke 6:0, 7:5; Gerd Reimers/Peter Fröhlich - Matthias Ahrens/Horst Bellmann 6:0, 3:6, 6:3.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.