• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehausen verliert verdient

28.05.2018

Obenstrohe /Abbehausen Die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen haben sich am Sonntag einen Aussetzer erlaubt. Die Elf von Trainer Frank Meyer verlor beim TuS Obenstrohe verdientermaßen mit 1:3 (0:1). Der TuS blieb im achten Spiel in Folge ungeschlagen. Rainer Kocks, Trainer der Friesen, lag mit seinem Resümee richtig: „Wir haben es uns selbst schwer gemacht, weil wir viele Torchancen leichtfertig ausgelassen haben.“

Herausragend war Abbehausens Torhüter Sören Büsing, der in Eins-gegen-eins-Situationen seine Mannschaft vor weiteren Gegentoren bewahrte. Seine größte Tat vollbrachte er, als er einen Foulelfmeter (52.) von Gerrit Kersting hielt. Allerdings wurde der einzige Fehler gleich mit einem Gegentor bestraft. Büsing hatte nach einem Rückpass eine Bogenlampe fabriziert. TuS-Stürmer Lars Zwick hatte so keine Mühe, per Kopf auf 3:1 zu erhöhen.

„Danach war die Messe gelaufen“, erkannt Frank Meyer richtig. Seine Elf war zwar um Ergebniskorrektur bemüht, doch ihr fehlte es an Durchschlagskraft oder Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Schwer erkältet war Normen Hartmann in die Begegnung gegangen. Sein Kommentar: „Die Pause von mehr als 14 Tagen war zu lang. Wir waren aus dem Rhythmus.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obenstrohes Lars Zwick betonte, dass die Saison lang gewesen sei. „Es fehlte am Ende auch die Kraft.“ Zwick war wiederholt an Büsing gescheitert. „Irgendwann fängt ein Stürmer an zu denken. Das ist gar nicht gut.“

Niklas Budde verkürzte für den TSV auf 1:2. „Da waren wir kurzfristig wieder dran“, meinte Meyer. Unmittelbar vor dem 0:1 hatte Sebastian Rabe die Führung auf dem Fuß. Volley drosch er die Kugel aus der Luft auf das gegnerische Tor, wo ein Verteidiger den Ball in letzter Sekunde von der Torlinie schlug. Direkt im Gegenzug fing sich der TSV das 0:1. Danny Kühn hatte Zwick im Strafraum gefoult. Der Strafstoß war berechtigt. Das Gegentor zum 0:2 war laut Abbehausens Maik Müller irregulär: „Vor dem Konter hätte es einen klaren Eckstoß für uns geben müssen.“ Kühn verursachte mit einem Foul auch den zweiten Foulelfmeter, den Büsing dann hielt.

Tore: 1:0 G. Kersting (36. Foulelfmeter), 2:0 J. Kersting (59.), 2:1 Budde (61.), 3:1 Zwick (73.)

TSV: Büsing - Wickner, Müller (65. Reesing), F. Milz, Kühn, Hartmann (58. Schmid), Dettmers (55. Hämsen), J. Milz, Rabe, Böse, Budde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.