• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauser wollen Spitzenteam Obenstrohe ärgern

17.05.2019

Obenstrohe /Abbehausen Die nächste Aufgabe führt die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen zum Tabellendritten TuS Obenstrohe. Anpfiff im Vareler Vorort auf dem Sportplatz an der Plattenkrugstraße ist am Sonntag um 15 Uhr. Raoul Kasper, Co-Trainer des TSV, sagt, dass das Spiel für Cheftrainer Frank Meyer einen besonderen Reiz hat: „Seitdem er bei uns ist, hat er in drei Begegnungen gegen Obenstrohe noch nicht gewonnen.“

Kasper war nach der 1:2-Heimniederlage gegen den ESV Wilhelmshaven sehr verärgert: „Unser Auftritt war enttäuschend. So darf man sich auch gegen einen Abstiegskandidaten nicht präsentieren.“

Gegen den ESV war er der Chef an der Seitenlinie, weil Frank Meyer privat in Stuttgart weilte. „Wir passen uns zu oft dem Niveau unseres Gegners an“, gab er zu verstehen. Gegen Top-Teams der Liga spiele der TSV stets prima. Gegen Mannschaften aus dem unteren Teil des Tableaus hingegen liefere er oft maue Leistungen ab.

Sicher fehlen am Sonntag wird Daniel Hämsen. „Er befindet sich nach seiner Knieverletzung wieder im Aufbau. Allerdings wird er erst wieder in der kommenden Saison zum Kader zählen“, sagt Kasper. Für Niklas Budde (Schulter-OP) ist die Saison ebenfalls gelaufen. Im Aufbau befindet sich Julian Milz nach überstandener Verletzung und einer Krankheit: „Er wird mehr und mehr Spielzeit bekommen“, sagt Cheftrainer Frank Meyer.

Der TuS Obenstrohe verfügt über ein begeisterungsfähiges Publikum, dass sein Team lautstark unterstützt. Die Elf von Trainer Rainer Kocks hat schon 17 Saisonsiege eingefahren.

In den vergangenen neun Spielen kam der Motor der Friesländer aber ins Stottern, denn da gab es nur zwei „Dreier“ zu feiern. Durch den ausbleibenden Erfolg mussten die Kocks-Schützlinge GVO Oldenburg in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Janis Theesfeld (17 Saisontore) und Lars Zwick (15 Treffer) sind sehr torgefährliche Spieler, auf die der TSV ein wachsames Auge werfen muss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.