• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ohne vier Stammspielerinnen einen Punkt geholt

11.11.2009

NORDENHAM Wie schon in den Spielen zuvor mussten die Keglerinnen der SG Junioren‘60/Alle Neun Nordenham jetzt in Wilhelmshaven auf eine Reihe von Stammspielerinnen verzichten. So fehlten mit Birgit Benroth, Martina Waldschmidt und Heike Hölscher gleich drei Keglerinnen arbeitsbedingt und Sabine Rudolph konnte aus familiären Gründen nicht mitwirken. So war es nicht einfach, für den dritten Spieltag in der zweithöchsten Spielklasse der Damen ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen. Zumindest im zweiten Spiel wurde das Engagement der Ersatzkräfte belohnt.

BW Delmenhorst – SG Junioren‘60/Alle Neun Nordenham 3561:3376 3:0 (24:12). Gleich nach der ersten Tour war das Spiel für Nordenham gelaufen gegen die favorisierten Delmenhorsterinnen. Doris Knauff kam zu Beginn so gar nicht zurecht und ließ sich gleich nach der ersten Bahn gegen Anke Krupp auswechseln. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde sie besser, doch am Ende standen dennoch nur 809 Holz auf dem Zettel, womit sie gleich 66 Holz abgaben. Auch Rita Richter (845) mussten sich der besten Keglerin des Spiels (907) beugen, so dass bereits zur Halbzeit ein Rückstand von 128 Holz zu Buche stand. Judith Ostermann (840) verlor weitere 60 Holz. Auch die guten 882 Holz von Kathrin Voigt konnten die Niederlage nicht verhindern.

BW Delmenhorst II – SG Junioren‘60/Alle Neun Nordenham 3426:3412 2:1 (18:18). Im zweiten Spiel gegen den Kellernachbarn aus Delmenhorst wollten die SG trotz erheblicher Personalsorgen ein positives Ergebnis erzielen. Anke Krupp kam nun besser zurecht und hielt lange Zeit ein positives Ergebnis. Am Ende standen bei ihr 832 Holz zu Buche, womit sie 44 Holz verlor. Rita Richter (861) hingegen konnte neun Holz gutmachen, so dass ein Rückstand von 35 Holz blieb. Das Schlussduo Judith Ostermann (834) und Kathrin Voigt, die mit 885 Holz beste Spielerin wurde, kamen zwischenzeitlich bis auf zehn Holz heran, doch am Ende langte es nicht ganz und das Spiel ging mit 14 Holz verloren. Durch das beste Spielergebnis von Kathrin Voigt konnte zumindest der Zusatzpunkt mit nach Nordenham genommen werden.

Am 6. Dezember zum vierten Spieltag trifft die SG in Lüneburg auf die KSG Uelzen I und II.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.