• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Unfall Auf A1 Bei Bramsche
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Oldenbroker Routiniers müssen Lehrgeld zahlen

12.02.2019

Oldenbrok Die Tischtennisspieler der Herren-60-Mannschaft des Oldenbroker TV haben am Wochenende am ersten Spieltag der Niedersachsenliga in Westerstede ein Spiel gewonnen und zwei Partien verloren. Die Herren-50-Mannschaft des OTV ging bei ihrem Landesliga-Debüt in Georgsmarienhütte leer aus. Sie bezog drei Niederlagen.

  Herren 60

Die Oldenbroker waren mit Bernd Müller, Heinz-Hermann Buse, Heinz Block und Wolfgang Hübenthal angereist. Bernd Müller ist Leistungsträger beim AT Rodenkirchen, Heinz-Hermann Buse geht für den Elsflether TB auf Punktejagd.

Das Team aus der Wesermarsch verlor das Auftaktmatch mit 4:6 gegen den amtierenden Niedersachsenmeister und Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaft, Spvg Oldendorf. Die Doppel Heinz Block/Wolfgang Hübenthal und Bernd Müller/Heinz-Hermann Buse hatten zunächst Niederlagen kassiert. Anschließend punkteten die Teams im Wechsel. Heinz-Hermann Buse hatte Pech: Er verlor sein zweites Einzel im fünften Satz. Auch gegen den SV Warsingsfehn verlor der OTV mit 4:6. Beim 7:3-Erfolg gegen den Oldenburger TB belohnte er sich für seine guten Leistungen.

OTV-Abteilungsleiter Heinz Block war zufrieden: „Das war ein recht ausgeglichener Spieltag. Für uns wäre sogar noch mehr drin gewesen. Wir standen gegen den Titelverteidiger vor einer Überraschung.“ Nach diesem Spieltag führt Oldendorf die Tabelle mit 6:0 Punkten an. Dahinter lauern TS Rusbend und TV Bergkrug (beide 5:1 Punkte). Der Vizemeister TSG Westerstede und der SV Warsingsfehn haben 3:3 Punkte. Der Oldenbroker TV ist Sechster. Der Oldenburger TB und der TuS Ekern haben noch keine Pluspunkte.

OTV: Heinz Block/Wolfgang Hübenthal, Bernd Müller/Heinz-Hermann Buse, Bernd Müller/Heinz Block (2), Heinz-Hermann Buse/Wolfgang Hübenthal, B. Müller (2), Buse (2), Block (5), Hübenthal (4).

  Herren 50

Der OTV feierte sein Debüt in der Landesliga und kassierte drei Niederlagen – mit denen er allerdings gerechnet hatte. Zunächst verlor er mit 2:8 gegen den SV Vorwärts Nordhorn, dann setzte es jeweils eine 0:10-Niederlage gegen den TTC Oldenburg und den VfL Sittensen.

Sittensen, Nord-Holtriem und der Post SV Cloppenburg liegen mit jeweils 5:1 Zählern gleichauf an der Spitze. Der OTV bekleidet das Tabellenende. OTV-Sprecher Hartmut Müller nahm’s gelassen: „Es hat uns allen Spaß gemacht.“

OTV: Bernd Schneider/Hartmut Müller, Andreas Bergstein/Uwe Oldewurtel (1), Andreas Bergstein/Kurt Ellinghausen, Bernd Schneider/Hartmut Ostendorf-Walter, Hartmut Müller/Hartmut Ostendorf-Walter, Uwe Oldewurtel/Kurt Ellinghausen, Bergstein (1), Oldewurtel, Ellinghausen, Schneider, H. Müller, H. Ostendorf-Walter.   Die Herren 60 des Oldenbroker TV erwarten im nächsten Spiel den TUS Ekern, die Herren 50 empfangen die TTG Nord Holtriem. Der zweite Koppelspieltag für sämtliche Klassen steigt am 27. April. Das Herren-60-Team tritt in der Oldenburger Haarenesch-halle an. Das Herren-50-Team spielt in Blomberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.