• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauser kassieren 4:6-Pleite zum Saisonkehraus

03.06.2019

Oldenburg /Abbehausen „Alle Spieler mussten heute einen Kompromiss aus Siegeswille und nachlassender Physis am Ende einer Saison machen“, resümierte Hans-Jürgen Immerthal. Der Trainer der Bezirksliga-Fußballer von GVO Oldenburg hatte am Samstagnachmittag soeben einen 6:4 (3:3)-Heimsieg seiner Elf gegen den TSV Abbehausen gesehen. Beiden Mannschaften war es anzumerken, dass der Akku nur noch im Reservebetrieb lief, denn die Defensivarbeit wurde arg vernachlässigt.

Abbehausen beendete das Spiel mit neun Feldspielern, da Till Wickner (55.) wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen hatte. Er ärgerte sich darüber: „Beim ersten Foul, das zum Elfmeter gegen uns führte, habe ich klar den Ball getroffen. Das war nicht gelbwürdig.“

Im Abbehauser Tor war Sören Büsing verhindert. Sein Vertreter Dominik Such war erst im Winter vom Blexer TB zum TSV gewechselt. Bei Such wechselten sich Licht und Schatten ab. Bei hohen Bällen in den Strafraum war ihm fehlende Spielpraxis anzumerken. TSV-Trainer Frank Meyer freute sich dennoch: „Er hat seine Sache sehr gut gemacht und in einigen Szenen klasse reagiert.“

Herausragend beim TSV war Bjarne Böger, der Abbehausen in Führung schoss. Anschließend gab es ein Wechselbad der Gefühle. Mit einem Male führte GVO mit 2:1. Dann lag der TSV wieder 3:2 vorne. Ernst danach kippte die Begegnung endgültig zugunsten der Gastgeber, die bis auf 5:3 davonzogen. Fabian Strauß verkürzte zwar noch per Kopf, doch in der Schlussminute traf Dennis Flechtner zum 6:4.

Der TSV nahm es gelassen hin. Mit 39 Zählern beendet die Meyer-Elf die Saison als Tabellenzehnter – ein sehr guter Abschluss, wenn man die großen Personalsorgen über die gesamte Serie betrachtet. Nach der Begegnung in Oldenburg traf sich die Mannschaft geschlossen zum Fernsehabend in einer Nordenhamer Kleingartenanlage und feierte anschließend bis spät in die Nacht.

Unterstützt worden waren die Abbehauser zum Saisonfinale von Spielern des SV Phiesewarden. „Zwischen uns besteht eine dicke Fanfreundschaft“, freute sich TSV-Co-Trainer Raoul Kasper.

Im Sportpark Osterpark war am Samstag mächtig was los, denn dort wurde auf weiteren Plätzen Feldhockey und American Football gespielt. Einige Abbehauser Fans ließen sich es nicht nehmen, auch dort vorbeizuschauen.

Tore: 0:1 B. Böger (3.), 1:1, 2:1 Schmidt (6., 11.), 2:2, 2:3 J. Milz (23., 26.), 3:3 Brandes (34., Foulelfmeter), 4:3 Trebesch (54.), 5:3 Janßen (72.), 5:4 Strauß (80.), 6:4 Flechtner (90.).

TSV: Such, Strauß, Müller (47. Neumann), Hartmann, Kemper, Kühn, Wickner, C. Böger (65.), B. Böger, J. Milz(70. Hasemann), Böse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.