• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Duell zweier gebeutelter Teams

25.08.2017

Oldenburg /Abbehausen Schon an diesem Freitagabend (19 Uhr, Stadion Hellmskamp) müssen die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen auswärts gegen den SV Eintracht Oldenburg antreten. Beide Teams sind noch punktlos. Während der TSV beim VfL Wildeshausen mit 0:6 unter die Räder kam, setzte es für die Eintracht Niederlagen gegen Tur Abdin Delmenhorst (0:2) und GVO Oldenburg (1:4).

„Wir sind getaumelt, aber noch nicht umgefallen“, war eines der ersten Statements von TSV-Trainer Marco Kuck nach dem Debakel in Wildeshausen. Seine Mannschaft hatte sich völlig unter Form präsentiert und war in der Offensive alles schuldig geblieben. Die Abwehr brach in der zweiten Hälfte zunehmend ein. Der VfL kam letztendlich sehr leicht zu drei Punkten.

Vergleichbar geknickt war auch Eintracht-Trainer Thomas Absolon nach dem 1:4 seiner Elf im Stadtderby gegen GVO: „Da war für die Spieler vom GVO vorzeitig Weihnachten. Bei allen Gegentore haben wir tatkräftig mitgeholfen.“ Absolon merkte dabei an, dass Fehler in der Bezirksliga bitter bestraft werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehrerlei eint die Abbehauser und die Eintracht. Sie liegen in der Tabelle ganz hinten, und außerdem müssen beide Trainer aus unterschiedlichen Gründen einige Stammspieler ersetzen. Absolon muss gegen Abbehausen verletzungsbedingt gleich auf acht Akteure verzichten.

Beim TSV fallen urlaubsbedingt Maik Müller und Danny Kühn drei Wochen lang aus. Sebastian Rabe ist wie auch Torhüter Mathis von Atens verletzt. Ihr Mitwirken ist ungewiss.

Auch sportlich gibt es Ähnlichkeiten: Beide Teams müssen den Spielaufbau gedanklich schneller betreiben. Um eine gegnerische Abwehr zu knacken, bedarf es des flotten Passspiels, das beide zurzeit nicht ausreichend beherrschen.

Der TSV Abbehausen war – abgesehen vom 1. FC Nordenham, dessen Spiel in Sandkrug kurzfristig abgesagt wurde – die einzige erste Herrenmannschaft im Nordenhamer Stadtgebiet, die am vergangenen Wochenende wegen des Stadtfestes nicht im Einsatz war. Um den kompletten Fehlstart zu vermeiden, blieb Kuck somit ausreichend Zeit, sein Team auf das wichtige Spiel im Oldenburger Stadtnorden vorzubereiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.