• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer jubeln über Vizemeisterschaft

19.12.2018

Oldenburg /Nordenham Im letzten Saisonspiel der Tennis-Hallenrunde haben sich die Herren 30 des TK Nordenham am Wochenende mit einem 4:2-Auswärtssieg beim Oldenburger TeV knapp den zweiten Platz in der Landesliga gesichert. Am Ende waren drei Mannschaften punktgleich an der Spitze. Es mussten das Matchpunkt- und Satzverhältnis über die Platzierungen entscheiden.

Bis auf die Herren 40 des Blexer TB und des SV Brake haben alle Altersklassenmannschaften der Wesermarsch ihre Punktspiele abgeschlossen. In der Bezirksklasse der Herren 40 würde dem Blexer TB im Januar gegen den direkten Mitkonkurrenten Delmenhorster TC ein Remis reichen, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Für den schon feststehenden Staffelsieger in der Regionsliga SV Brake ist das letzte Spiel ohne sportliche Relevanz, denn selbst bei einer 0:6-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TC BW Oldenburg II könnte man nicht mehr überholt werden. Damit konnten die Kreisstädter nach dem SV Nordenham bei den Herren 50 in der Bezirksliga als zweite Mannschaft aus der Wesermarsch eine Staffelmeisterschaft in diesem Winter erringen.

Die Hallenrunde wird im Januar mit den Herren- und Damenteams der offenen Klasse fortgesetzt. Darunter befinden sich auch sechs Mannschaften vom TK Nordenham, vom SV Nordenham und vom SV Brake.

Landesliga Herren 30: Oldenburger TeV - TK Nordenham 2:4. Mit diesem hart erkämpften Auswärtserfolg sicherten sich die Gäste aufgrund des besseren Satzverhältnisses noch die Vizemeisterschaft hinter dem TSV Riemsloh, aber vor dem punktgleichen und auch nach Matchpunkten ebenbürtigen TC Falkenberg. Unter Umständen könnte der zweite Tabellenplatz noch zum Aufstieg in die Oberliga reichen, wenn es aus der Nordliga keine niedersächsischen Absteiger in die Oberliga geben sollte.

Den Grundstein zum Sieg legten die TKNer schon in den Einzeln. An den beiden vorderen Positionen mussten die früheren Ex-Oldenburger Stefan Harms und Mark Fitschen mehr Arbeit verrichten, als ihnen lieb war, weil der sehr langsame Hallenboden den Gastgebern entgegenkam.

Jedoch bleibt Spitzenspieler Harms nach seinem vierten Sieg ohne Saisonniederlage. Fitschen errang nach drei knappen Match-Tiebreak-Niederlagen endlich seinen ersten Sieg. An Position drei holte Steffen Trumpf souverän seinen dritten Einzelerfolg, während Dennis Klahn gegen seinen US-amerikanischen Gegner ohne Chance war.

Mit einer 3:1-Führung im Rücken setzte der TKN in den Doppeln auf die bewährte Spitzenpaarung Fitschen/Trumpf, denn das zweite Doppel musste passen, weil der angeschlagene Stefan Harms wegen seiner Verletzung vorsichtshalber pausierte. Aber Fitschen/Trumpf verteidigten ihre weiße Weste und sorgten nach anfänglichen Problemen in zwei Sätzen für den Gesamtsieg.

Stefan Harms 7:5, 6:2; Mark Fitschen 6:3, 6:2; Steffen Trumpf 6:4, 6:3; Dennis Klahn 2:6, 0:6; Fitschen/Trumpf 7:5, 6:2; Harms/Klahn 0:1 ohne Spiel

Nachholspiele

Samstag, 5. Januar, 14, Uhr: SV Brake - TC Oldenburg II (Regionsliga Herren 40)

Sonntag, 27. Januar, 13 Uhr: Blexer TB - Delmenhorster TC (Bezirksklasse Herren 40).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.