• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Felker bringt mehrere Favoriten in Bedrängnis

28.06.2018

Oldenburg Der Tischtennis-Spieler Domenik Felker (QTTR-Wert: 1842) vom Elsflether TB hat am Wochenende beim Bezirksvorranglisten-Turnier in Oldenburg Platz sieben belegt. Allerdings hatte er einigen in höheren Ligen spielenden Gegnern das Leben sehr schwer gemacht.

Felker hatte einen hervorragenden Start erwischt. In seiner Gruppe feierte er fünf Siege. Er kassierte nur eine Niederlage – gegen Hendrik Z’dun vom Verbandsliga-Meister Schwarz Weiß Oldenburg (QTTR-Wert: 1979), der letztlich Turniersieger werden sollte. In der Zwischenrunde führte er gegen Thuong Ngyen vom Landesliga-Meister Oldenburger TB (QTTR-Wert: 1909) schon mit 2:0 Sätzen. Doch der spätere Turnierzweite stellte sich noch rechtzeitig auf Felkers Spielweise ein, bog die Partie um und gewann in fünf Sätzen. Danach verlor Felker in vier Sätzen gegen Stephan Sebens-Tönges vom Landesliga-Absteiger BW Bümmerstede. Weiter ging es für ihn damit in der Gruppe, in der die Plätze fünf bis acht ausgespielt wurden. Gegen Menno Smidt vom SV Potshausen feierte er einen sicheren 3:0-Erfolg. Allerdings kassierte er gegen den Landesliga-Spieler Wido Stucke vom Blau Weiß Bümmerstede eine 1:3-Niederlage.

Steffen Heber vom TTC Wadden feierte in der Vorrunde einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Zwei Mal hatte er in fünf Sätzen den Kürzeren gezogen. Damit belegte er in der Endabrechnung Platz 25. Besser lief es da schon für seinen Mannschaftskameraden Michael Burhop: Er belegte mit drei Siegen und drei Niederlagen Platz 13.

In der Frauenkonkurrenz beendete Stefanie Meyer vom Elsflether TB die Gruppenphase mit einer positiven Bilanz: Sie hatte vier Mal gewonnen und drei Mal verloren. Damit qualifizierte sie sich für die Gruppe, die um Platz fünf spielte.

Gegen Anna Boumann vom SuS Rechtsupweg musste Meyer eine Niederlage in vier Sätzen hinnehmen. Allerdinges feierte sie einen Fünf-Satz-Sieg gegen Lea-Sophie Ubben, die ebenfalls für Rechtsupweg spielt. Meyer (QTTR-Wert: 1417) belegte Platz sechs. Den Turniersieg feierte Jessica Boy (SG Marßel-Bremen, QTTR-Wert: 1674), die in der neuen Saison für TuRa Oldenburg antritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.