• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamer Talente trumpfen auf

18.01.2018

Oldenburg /Wesermarsch Mit einem Durchmarsch ohne Satzverlust hat sich Tennisspieler Fabio Jochens vom TK Nordenham am Wochenende den Titel bei den Jugend-Meisterschaften der Region Jade-Weser-Hunte geholt. Der 14-Jährige konnte sich als Spieler des jüngeren Jahrgangs bei den Junioren U 16 in Oldenburg ohne große Probleme durchsetzen. Ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigte Anskje Gerhardt vom TKN bei den Juniorinnen U 14 mit einem Sieg in einem spannenden Finale erfolgreich.

In derselben Altersklasse belegte Julia Hosfeld vom SV Brake einen hervorragenden dritten Platz. Diese Platzierung schaffte auch ihre Vereinskameradin Vanessa Haida in der jüngsten Altersklasse, der Juniorinnen U 11. In der Nebenrunde der Junioren U 16 belegte Timon Vollmerding vom Blexer TB noch den zweiten Platz.

Die Jugendmeisterschaften der Tennis-Region Jade-Weser-Hunte (JWH) für die Altersklassen U 11 bis U 18 fand an drei Tagen in Oldenburg und in Varel statt. Beteiligt waren insgesamt 67 Spielerinnen und Spieler aus 21 Vereinen. Mit dabei waren auch neun Talente aus den Wesermarsch-Vereinen TK Nordenham, Blexer TB und SV Brake. Die Clubs stellte jeweils drei Nachwuchs-Asse. Regions-Jugendwart Rolf Hübler zeigte sich enttäuscht über den Rückgang der Teilnehmerzahlen im Vergleich zu den Vorjahren 2016 mit 111 und 2017 mit 90 Meldungen. Aus Sicht der Wesermarsch-Vereine war die Ausbeute mit fünf Platzierungen bei neun Meldungen hervorragend, obwohl auch hier die Beteiligung der älteren Jahrgänge U 18 zu wünschen übrig ließ. So konnten die weiblichen Altersklassen U 18, U 16 und U 12 mangels Beteiligung gar nicht ausgespielt werden.

Dafür war man bei den Juniorinnen U 14 umso erfolgreicher. Anskje Gerhardt (TKN) und Julia Hosfeld (SV Brake) hatten jeweils im Achtelfinale ein Freilos und schafften durch Siege im Viertelfinale den Halbfinal-Einzug schafften. Dabei siegte Anskje mit 6:1, 6:0 gegen Elisa-Marie Haskamp vom TC Edewecht und Julia mit 6:4, 6:4 gegen Mia Racic vom TC Oldenburg-Süd. Im Halbfinale trafen die beiden Wesermarsch-Teilnehmerinnen aufeinander. Die TKN-Spielerin setzte sich mit 6:0, 6:1 durch.

Im Finale musste die Titelverteidigerin Anskje Gerhardt gegen die ein Jahr jüngere Alyssa Serin vom TC BW Delmenhorst alles geben, um mit 4:6, 6:4 und 10:8 die Oberhand zu behalten.

Bei den jüngsten Juniorinnen U 11 spielte Pauline Friese vom SV Brake, nachdem ihre Achtelfinal-Gegnerin nicht angetreten war, gleich gegen die haushohe Favoritin und spätere Siegerin Greta Hannack vom Westersteder TV und verlor dann auch glatt im Viertelfinale ohne Spielgewinn.

Dagegen schaffte ihre Vereinskollegin Vanessa Haida mit einem hart umkämpften Sieg im Viertelfinale gegen Antonia Kausch vom TC BW Oldenburg mit 7:6, 2:6 und 12:10 den Einzug in das Halbfinale. Hier verpasste sie aber durch eine 4:6, 1:6-Niederlage gegen Viktoria Fojcik vom Oldenburger TeV den Einzug in das Endspiel.

Bei den Jungen wurden alle Altersklassen ausgespielt, in denen aber nur bei den Junioren U 16 und U 14 Spieler aus der Wesermarsch teilnahmen. Am erfolgreichsten war man in der Altersklasse U 16. Hier setzte sich Fabio Jochens vom TK Nordenham souverän ohne Satzverlust durch. Der Regionskader-Jugendliche besiegte zunächst im Viertelfinale Jannes Markmann von Jade TG Wilhelmshaven mit 6:0, 6:1, um dann gegen seinen Erzrivalen aus dem Regionstraining Paul Hannack vom Westersteder TV mit 6:4, 6:1 den Finaleinzug zu schaffen.

Im Endspiel setzte er sich mit 6:2 und 6:1 gegen den gleichaltrigen Henry Dornbusch vom Oldenburger TeV durch. Die anderen beiden Teilnehmer Ruwen Witt und Timon Vollmerding (beide Blexer TB) mussten jeweils Erstrunden-Niederlagen einstecken und konnten somit an der Nebenrunde teilnehmen.

Davon machte aber nur Timon Vollmerding Gebrauch. Er schaffte mit einem 6:1, 7:6-Sieg gegen Tibo Reins vom TV GW Bad Zwischenahn den Finaleinzug. Hier musste er sich aber nach einer 3:6/1:6-Niederlage gegen Hendrik Steeb vom Wilhelmshavener THC mit dem zweiten Platz begnügen.

Bei den Junioren U 14 überstand nur Adrian Blomenkamp vom TKN die erste Runde. Er zog mit einem 6:1, 7:5-Sieg gegen Linus Landwehr vom Oldenburger TB in das Viertelfinale ein. Den Einzug in das Halbfinale verpasste er durch eine 3:6, 5:7-Niederlage gegen Frieso ter Schiphorst vom PSV Oldenburg, einem Enkel des früheren NTV-Ehrenkreisvorsitzenden Bram ter Schiphorst.

Der zweite Wesermarsch-Teilnehmer Jason Neal Schroeter verlor sein Erstrunden-Match gegen Alexander Schramm vom Delmenhorster TC klar mit 2:6 und 1:6 und verzichtete anschließend auf die Teilnahme an der Nebenrunde.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.