• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

HANDBALL-LANDESKLASSE: Oldies des OHV Aurich nerven HSG-Handballer lange

27.04.2009

NORDENHAM Nach dem deutlichen 33:24-Erfolg im Nachholspiel bei der SG Schortens zwei Tage zuvor gelang den Männern der HSG Blexer TB/SV Nordenham in der Handball-Landesklasse im Heimspiel gegen den OHV Aurich III mit dem 33:30 (13:15) der zweite Sieg in Folge. Doch der fiel den Schützlingen von Hartmuth Stöcker erheblich schwerer, obwohl Maik Böger, Bernd Bierfischer und Ulf Dörrbecker im Gegensatz zur Partie in Schortens wieder zur Verfügung standen.

Vielleicht wurden die Gäste, die nur mit einem Auswechselspieler angereist waren, auch ein wenig unterschätzt. Die „Oldie-Truppe“, der größte Teil ist über 40 Jahre alt, Achim Kiefer feiert im Juni seinen 50. Geburtstag, spielte geschickt ihren Part herunter, dosierte das Tempo clever und vergab vor allem in der ersten Hälfte nur wenige Möglichkeiten. Und wenn nichts mehr ging, war Marek Budny zur Stelle, der zwar konsequent von Hauke Stöcker und später Helge Busemann in kurze Deckung genommen wurde, aber vor allem nach Freiwurfsituationen sich geschickt löste und am Ende auf elf Treffer kam.

Die HSG arbeitete in der Abwehr nachlässig, lange Ballpassagen der Gäste kratzten an der Konzentration und beide Torhüter – zunächst Fabian Tieding und ab der zwölften Minute Andreas Kasper – wurden oft im Stich gelassen. Der Angriff bot vor allem aus dem Rückraum zu wenig, so dass Aurich bis zur Pause stets mit zwei bis vier Toren in Führung lag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Hoffnung, die Schwüle in der Sporthalle Mitte und das kleine Aufgebot würde die Gäste zermürben, schien sich Mitte der zweiten Halbzeit zu erfüllen. Kurioserweise erzielte die HSG, wenn sie in Unterzahl war, wichtige Treffer. Ulf Dörrbecker wurde im Rückraum besser ins Spiel gebracht und markierte nun fünf seiner sieben Treffer. Als die HSG das Tempo erhöhte und in Unterzahl zweimal zum 27:24 traf (53.), schien Aurich am Ende. Aber zwei klare Chancen, die Aydin Kilic und Sören Steenken vergaben, ließen die Gäste auf 29:30 verkürzen (58.). Da jetzt aber zwei typische Aktionen der Gäste – Freiwurf, Ablage auf Budny und Abschluss – von der Abwehr und Torwart Kasper entschärft werden konnten, war der Weg frei zum 33:30-Arbeitssieg.

HSG: Tieding, Kasper; Dörrbecker (7), M. Böger (3), Kilic (2), Busemann (2), Warns (2), Naundorf (1), Hadeler (6), Bierfischer (5), Stöcker (2), Steenken (3/1).

Spielstationen: 4:4 (9.), 5:8 (14.), 8:12 (19.), 13:15 (30.), 15:18 (34.), 21:21 (45.), 24:21 (47.), 25:24 (51.), 30:29 (58.), 33:30 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.