• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Olympisches Flair in Großenmeer

15.08.2016

Großenmeer Ein Hauch von Olympia in Großenmeer: Der örtliche Turnverein Großenmeerer TV (GTV) hatte zum Lauf- und Sportfest eingeladen – und viele waren gekommen. Es war die erste Veranstaltung dieser Art in Großenmeer, angelehnt an den Samstagslauf, der von 2000 bis 2006 hier stattfand. Der GTV Vorsitzender Wilfried Müller: „Der Verein will sich vorstellen und gleichzeitig zum Mitmachen, zur Bewegung anregen.“

Mit Bürgermeister Christoph Hartz (parteilos) als Schirmherr konnte der Vorsitzender einen sportlichen Fürsprecher gewinnen. „Sport ist immer gut. Gleichzeitig wird das Miteinander und das Soziale gefestigt“, so der Bürgermeister. Müller und Hartz gaben dann gemeinsam das Startsignal zum 5-Kilometer-Erwachsenen-Lauf.

Beide Wettkämpfe führten als Rundkurs vom Dorfweg durch den Ort über den Bahndamm, Oberströmische Seite und Dorfweg zum Zieleinlauf vor der Sporthalle. An den Kreuzungs-Straßenpunkten sorgte die Feuerwehr für die Sicherheit.

Bemerkenswert der Niederländer Egbert Geertsma: Der Groninger war im Internet auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden und spontan angereist. Er platzierte sich mit Platz 29 im Mittelfeld der 50 Läufer. Der Groninger: „Das hat Spaß gemacht. Hat mir hier gefallen.“

In einer Zeit von 18 Minuten und 33 Sekunden gewann Frank Behrends vom SSV Gristede vor seinem Vereinskameraden Jan Arff 19:16 und Michael Berg 19:53 Minuten. „Es sind viele positive Rückmeldungen gekommen“, berichtete Zeitnehmer Frank Müller-Gristede.

Nach dem 1-Kilometer Kinderlauf sprang die zehnjährige Jette Gristede mit guten 4:17 Minuten auf das Siegerpodest. Auf den Rängen folgten Anakin Wollersheim 4:40 und Tino Hotes 4:59.

Auszeichnungen verteilt

Wie bei den Olympischen Spielen wurde sportlich Hervorragendes ausgezeichnet. Dies nahm am frühen Vormittag der stellvertretender Bürgermeister Dieter Kohlmann (CDU) vor. Als E-Jugend-Landesmeister im Korbballspiel erhielten Lisa Engelbart, Merle Rekowski, Saskia Lagerin, Marianne Warns, Eske Rehberg, Cellina Paskurnyj, Denize Pütz, Jette Gristede, Merjem Krasniqi und Natalie Bömelburg Ehrenurkunden von der Gemeinde.

Große Vielfalt

Sportlich gab es eine große Vielfalt: Frühaufstehern wurde Zumba geboten. Die Fördervereine von Kindergarten und Grundschule hatten Parcours mit Laufen, Seilspringen, Reifen- und Ballwerfen aufgebaut. An der mobilen Anlage vom Modell-Verein konnte man Lokführer spielen. Beim Kinderturnabzeichen wurde bei ausreichender Punktzahl eine Urkunde überreicht. Eine fernöstliche Sportart wurde mit Ju-Jutsu vorgestellt. Ein Renner war die 8,50 Meter hohe Kletterwand der Sportjugend vom Kreissportbund Wesermarsch.

„Wir sind für das erste Mal zufrieden. Alle Großenmeerer Vereine haben sich im Miteinander bestens eingebracht“, zog Wilfried Müller Bilanz. „Die Veranstaltung ist sicherlich noch ausbaufähig. Wir können uns eine Wiederholung im nächsten Jahr gut vorstellen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.