• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Erfolge auf der ganzen Linie

15.03.2019

Ovelgönne Im Vereinsheim am Sportplatz und an der Sporthalle stand jetzt die Jahreshauptversammlung vom Ovelgönner Turnverein an. Den 25 Anwesenden trug der Vorsitzende Habbo Habbinga den Jahresbericht vor. Bei einem „Frühlingserwachen“ wurde das vielseitige Sportangebot in der Turnhalle vorgestellt. Breit gefächert ist das Angebot. Auch die Kindertanzgruppe ist oft aktiv, zum Beispiel auch bei Auftritten beim Maibaumsetzen und beim Weihnachtsmarkt.

Auch über die Vorteile der abgeschlossenen Kooperation mit den Vereinen Großenmeer, Oldenbrok und Mentzhausen sprach der Vorsitzende Habbo Habbinga an.

Kommentar

Ehrenamt zeigt Wirkung

Kommentar

Hans-Carl Bokelmann

Kennen sie diesen Werbeslogan noch? „Im Verein ist Sport am schönsten!“

In Ovelgönne ist das tatsächlich so – der Ovelgönner Turnverein von 1886 liefert mit seinen 344 aktiven und passiven Mitgliedern einen enorm wichtigen Beitrag dafür, dass das Leben im ländlichen Raum lebenswert bleibt.

Ohne Frage gehört das Burgdorf mit zu den schönsten Dörfern der gesamten Wesermarsch. Und das Engagement der ehrenamtlichen Kräfte – wie zum Beispiel im Traditionsclub OTV – sorgt dafür, dass es im Ort einen Zuzug, also eine positive Bevölkerungsentwicklung, zu verzeichnen gibt.

Die dynamische Entwicklung im Verein steht für sich. Allen Sportinteressierten sei ein Besuch der neuen Homepage des Vereins dringend empfohlen – ebenso wie der Besuch der Präsentation zum Frühlingserwachen am 24.

Hans-Carl Bokelmann zur Entwicklung des Turnvereins Ovelgönne

Nach den großen Anstrengungen zur Umsetzung der DSGVO (Datenschutzverordnung) in das Vereinsleben werde diese nun gelebt. Die Fachwarte sprachen die Aktivitäten in den Abteilungen und Gruppen an: vom Eltern-Kind Turnen bis zur gesundheitsorientierten Gymnastik (GIB).

Eine Hochburg im Verein ist nach wie vor das Korbballspiel. Habbo Habbinga „Wir sind von den Senioren bis zu den Kids gut aufgestellt.“

Geschäftsführerin Irene Schulenberg konnte auf eine gesunde Kassenlage verweisen. Angemerkt wurde, dass 20 Prozent des Jahresbeitrags an Verbände weitergereicht werden. Der Mitgliederstand ist mit 433 Personen nahezu konstant. Es gab 36 Austritte und 35 Neuanmeldungen.

Auf zwei Positionen standen Neuwahlen auf dem Programm. Sportwart Rüdiger Kühnapfel tritt die nächste Amtszeit an. Die Schriftführerin Karin Beha ist nach Großenmeer verzogen und hört nach drei Jahren auf.

Habbo Habbinga sprach Dank aus und überreichte einen Blumenstrauß. Nachfolgerin wurde die Frau des Vorsitzenden, Dorothea Habbinga, die schon in früheren Jahren dieses Ehrenamt bekleidet hatte. Gleich mehrere Personen – einige sind nur passiv im Verein – wurden für ihre langjährigen Mitgliedschaften geehrt. Gitta Meyer ist schon 65 Jahre im Verein und in der Gruppe „GIB“ aktiv. Der Vorsitzende erinnerte an ihr Eintrittsjahr 1954 mit dem „Wunder von Bern.“

60 Jahre weist Irmgard Gerdes vor, die älteste aktive Turnerin. Auch auf 60 Jahre kommt Brigitte Schenk. Die Goldzahl 50 hat Franz Pott erreicht. Fünf Personen sind 40 Jahre dabei. Katja Binsch, der „Motor“ im Korbball, sorgt dafür, dass der Verein auf Landesebene bekannt ist. Wilma Blankenstein ist bei den Hupfdohlen beim Kegeln aktiv. Andrea Büsing bringt sich bei der Sport-Fitness ein. Reinhard Krause und Sohn Thomas Krause unterstützen den Verein passiv. Verabschiedet wurden die jungen Geschwister Jule und Alena Reuther von den Tanzmäusen – beide mit der Juleica-Ausbildung. Zum Bedauern des Vorsitzenden können die beiden durch ihre Berufsausbildung die Gruppe nicht weiterführen. Erika Wilksen kümmert sich seit 2007 um die Frauengruppe „Hupfdohlen“.

Dank wurde auch an die Vorstandsmitglieder, die 2. Vorsitzende Christiane Kleen und Pressewart Jens Albrecht, ausgesprochen.

Habbo Habbinga meinte: „Sie haben sich mit dem unerfreulichsten befasst, was es für Vereine gibt, nämlich dem Datenschutz.“ Nun freut man sich auf das „Frühlingserwachen“ am Sonntag, 24. März. Ab 15 Uhr steht eine Präsentation der Sportarten in der Turnhalle an. Dort wird der Sportabzeichen-Obmann Jens Albrecht auch die Urkunden und Anstecknadeln der Sportabzeichen für das Jahr 2018 übergeben.

Anschließend gibt es gegenüber des Sportplatzes Kaffee und Kuchen in der Aula der Grundschule.


     www.ovelgönner-turnverein.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.