• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Ovelgönne landet Überraschungssieg gegen Schwei

10.04.2012

WESERMARSCH Das ist eine Überraschung: Der Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse der Wesermarsch hat am Sonnabend eine Heimniederlage kassiert. Die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor unterlag dem SC Ovelgönne mit 0:1 (0:0).

Weil Schweis ärgster Verfolger, die Reserve des 1.FC Nordenham, einen 4:1-Auswärtssieg beim Kellerkind FSV Warfleth einfuhr, beträgt der Vorsprung der SG vor dem 1.FCN II nur noch fünf Punkte. Allerdings hat die Spielgemeinschaft noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

FSV Warfleth - 1.FC Nordenham II 1:4. Souveräner Sieg für die FCN-Reserve: Die Nordenhamer spielten überlegen. Erhan Turan, Nico Westphal, Murat Gökkaya und Mohammed Kaya hatten für die Gäste getroffen. Warfleths Tor erzielte Sören Grimm. „Wir hätten auch noch mehr Tore schießen können“, sagte Gäste-Coach Ercan Turan.

ESV Nordenham - Spielvereinigung Berne II 3:1 (2:1). Der ESV war die bessere Mannschaft. Olaf Speckels brachte die Gastgeber mit einem Doppelschlag in Führung. Indes: Berne hätte zuvor durchaus selbst in Führung gehen können. Schließlich trafen die Gäste einmal die Latte. Niels Lichtner schoss dann auch – mit großer Unterstützung von Nordenhams Christoph Unken – den Anschlusstreffer (44.). Aber in der zweiten Hälfte ließ der ESV nichts anbrennen. Olaf Speckels entschied die Partie in der 75. Minute. Fazit: Verdienter Arbeitssieg für Nordenham dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Tore: 1:0, 2:0 Olaf Speckels (30., 36.), 3:1 Niels Lichtner (44.), 3:1 Olaf Speckels (75.).

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor - SC Ovelgönne 0:1 (0:0). Schwei spielt zunächst druckvoll. Robert Wrzesinski vergab die große Chance zum 1:0 (21.). Danach war die Partie höhepunktarm. Die aggressiven Ovelgönner machten dem Tabellenführer das Leben schwer.

Auch im zweiten Durchgang waren Chancen Mangelware. In der 76. Minute fiel das Tor des Tages. Michel Czerny verwandelte einen an Gunnar Haase verursachten Foulelfmeter. Anschließend versuchte Schwei zwar alles, wirklich zwingend agierten die Hausherren aber nicht.

Tor: 0:1 Michel Czerny (76., Foulelfmeter).

SG Großenmeer/Bardenfleth - SV Brake III 2:6. Großenmeer verschlief die Anfangsphase. Das bestrafte Brake gnadenlos. Nach 16 Minuten führten die Gäste 4:0. Anschließend hielt die SG mit, nutzte die sich bietenden Chancen aber nicht.

Nach der Pause waren die Gastgeber spielbestimmend. Doch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. In der 70. Minute hatten die Braker Glück, dass sie nach einer Notbremse an Stefan Oberländer in unmittelbarer Strafraumnähe ungeschoren davonkamen.

Fazit: Verdienter Sieg für Brake. Aber die SG hätte die Höhe der Niederlage wesentlich erträglicher gestalten können.

Tore: 0:1 Kai Dwehus (2.), 0:1, 0:2 Michel Grimm (4., 8.), 0:4 Hämsen (16.), 1:4 Stefan Oberländer (60.), 1:5 Grimm (61.), 2:5 Markus Lemcke (68.), 2:5 Dwehus (77.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.