• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spielvereinigung: Packendes Spiel für guten Zweck

06.06.2016

Berne Wenn in Berne der FC Landtag gegen die Auswahl der Spielvereinigung (SpVgg) für den guten Zweck zu einem Fußballspiel antritt, dann sei das auf jeden Fall ein Grund, einen eigentlich anstehenden Termin zu verschieben. Das betonte Fußballfan Frank Göllner, der genau dies am Freitagabend getan hatte. Für welches der beiden Teams sein Herz schlage? Natürlich immer für die bessere Mannschaft, sagte er mit einem Schmunzeln. In diesem Fall dürfte ess für die Auswahl des Landtags gewesen sein, die die Gastgeber nach insgesamt 70 schweißtreibenden Spielminuten mit 3:2 Toren schlugen.

Welche oder wie viele Mitglieder des FC Landtags tatsächlich bei den etwa vier Mal im Jahr stattfindenden Benefizspielen auflaufen, sei nicht vorhersehbar. Aber darauf käme es auch nicht an, sagte Ulf Prange (SPD) vom FC Landtag, der eigentlich das Boxen zu seiner Sportart auserkoren hat.

Ganz ohne zuvor einstudierte Spielzüge müsse die Aufstellung darum spontan vor jedem Anpfiff entschieden werden, verriet Karin Logemann. Die Berner SPD-Landtagsabgeordnete hatte das Benefizspiel vermittelt, dessen Erlös der Jugendarbeit der Spielervereinigung zufließen soll (die NWZ  berichtete). Als förderndes Mitglied gehört auch sie zu den Landtagsfußballern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine reine Landtagsmannschaft war es letztendlich nicht, die zusammen mit Trainer Volker Meyer, Mitglied des Landkreises für den Wahlkreis Syke, und jeweils einem F-Jugendmitglied an der Hand bei drückender Hitze feierlich auf dem Berner Kunstrasenplatz einlief.

Jörg Beyer, Vorsitzender der SpVgg, der Ovelgönner Bürgermeister Christoph Hartz, der sich nach beherztem Einsatz in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt zurückziehen musste, oder Marcel Schmikale, der stellvertretende Braker SPD-Fraktionsvorsitzende, unterstützten mit weiteren Spielern die Landtagself, bei der der umweltpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Gero Hocker, zwei der drei Treffer im Netz der Gastgeber platzierte. Weiterer Torschütze der Landtagself war Andre Felzer von der SPD Delmenhorst.

„Je müder die Spieler, desto mehr Fouls“, ist die langjährige Erfahrung von Schiedsrichter Fritz Wieting, der zusammen mit Thorsten Böning und Malte Rathke das Spiel pfiff. In diesem Falle hielten sich aber die Fouls in überschaubaren Grenzen, stellte er klar. Geschenkt haben sich die Teams aber auf dem Spielfeld nichts.

Im Anzug statt im Trikot überreichte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Björn Thümler vor dem Beginn des Spiels der 2. Herrenmannschaft der SpVgg einen Erste-Hilfe-Koffer, der an diesem Tag zum Glück aber nicht zum Einsatz kam. Bürgermeister Franz Bittner fieberte nicht nur im SpVgg-Trikot mit, sondern begrüßte beim geselligen Ausklang des Tages auch die vielen Niedersachsen in seiner Gemeinde.

„Für besondere Spiele komme ich sogar nach Berne. Es ist toll, wie hier die Flüchtlingskinder mit eingebunden werden“, lobte Klaus-Peter Bachmann, Vizepräsident des Niedersächsischen Landtags, der aus Braunschweig angereist war und die integrative Jugendarbeit der SpVgg mit 200 Euro zu unterstützte. Karin Logemann spendierte 100 Euro, so dass am Ende des Tages mit Eintrittsgeldern und weiteren Spenden mehr als 550 Euro zusammen kamen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.