• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

WETTKAMPF: Paddel-Olympiade im Elsflether Sieltief

11.08.2008

NEUENFELDE Um sich in Neuenfelde mit olympischen Meriten auszuzeichnen, braucht es am Sonnabendnachmittag nur zwei Zinkwannen, zwei Paddel, mooriges Wasser und jede Menge mutige „Olympioniken“, die den Kontakt mit dem gubbeligen Kanalboden nicht scheuen. Ort der Austragung des Neuenfelder Zinkwannenrennens ist das Elsflether Sieltief. Vor dem Start haben sich die Zaungäste am Ufer und auf der Brücke versammelt, die wenig schnittigen und reichlich kippeligen „Rennziegen“ sind präpariert, werden zu Wasser gelassen, der erste Wannenpuller steigt ein und kneift: „Das ist mir viel zu wackelig und zu unsicher“.

Darüber können Monique (9) und Kerstin (11) nur milde lächeln. Die beiden Neuenfelder Deerns stehen als Kinderteam auf der Startliste: „Wir wissen zwar nicht wie man rudert, dafür sind wir aber die einzigen Mädchen, die mitmachen.“ Später wird sich zeigen, dass sie ihr Talent zum Paddeln richtig eingesetzt haben und ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Inzwischen ist das Rennen in vollem Gang. Für Klaas und Steffi – die beiden werden demnächst vor dem Traualtar stehen – wird der Paddelkampf zum ersten Probelauf in Sachen Ehe. Störangriffen seiner Liebsten versucht er mit Aktionismus zu begegnen, dabei schaufelt er sich jede Menge Wasser in die Wanne und noch vor dem Ja-Wort steht ihm das Wasser fast bis zum Hals.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Mordsgaudi folgt am Abend am Bürgerhaus in Neuenfelde ein Sommerfest mit Grillparty und Siegerehrung. In der Mannschaftswertung siegen Sven Doormann und Jan Ihle mit 6,11 min. Den 2. Platz belegen Torsten Büsing und Robin Abeler (6,38), Rang 3 geht an Maik Oberländer und Jan Kattelmann (6,47). Die Sieger der Einzelwertung: 1. Sven Doormann, 2. Jan Kattelmann, 3. Torsten Büsing. Sechs Teilnehmern der insgesamt elf Mannschaften blieb ein unfreiwilliges Bad im Moorwasser nicht erspart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.