• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Mit Mut zur Überraschungself

24.08.2018

Papenburg /Brake Die Fußballer des SV Brake haben in der Landesliga Weser-Ems mit dem 3:2-Erfolg am Vorsonntag gegen den SV Vorwärts Nordhorn ein Ausrufezeichen gesetzt: Der Aufsteiger ist in der Landesliga angekommen und hat sich dem Leistungsniveau der Klasse angepasst. Die kommende Aufgabe führt die Kreisstädter aus der Wesermarsch zu BW Papenburg. Anpfiff im Parkstadion an der Hans-Nolte-Straße ist am Sonntag um 15 Uhr.

Gerold Steindor, der zusammen mit Jürgen Damsch den SVB trainiert, nennt einige seiner taktischen Maßnahmen, die gegen Nordhorn vor einer stattlichen Kulisse zumeist prächtig funktioniert haben: „In der eigenen Hälfte waren die Räume stets eng für den Kontrahenten. Zudem haben wir im Mittelfeld früh gepresst und nach gewonnenen Zweikämpfen schnell in den Angriff umgeschaltet.“

Hochverdienter Sieg

Steindor hatte einen hochverdienten Sieg seiner Mannschaft gesehen: „Wir hatten nach dem 3:1-Halbzeitstand sogar die Chancen für weitere Tore. So wurde das Spiel dann doch noch einmal eng.“

Allerdings fiel der Anschlusstreffer zum 2:3 erst in der Schlussminute. Um weitere Zeit von der Uhr zu nehmen, wechselte Steindor den groß gewachsenen Philipp Winkler ein. „Nordhorn kam zum Schluss nur noch mit hohen Bällen in den Strafraum. Da war er für uns ein weiterer Stabilisator in der Abwehr.“

Gegen Nordhorn musste Steindor seine Viererkette in der Abwehr umbauen, da sich Sahin Yasar im Vorfeld der Begegnung verletzt hatte. Daniel Luckyman rückte links in die Kette, und der junge Jannick Heyer übernahm seinen Part in der Innenverteidigung.

In Papenburg steht nach Urlaubsende der etatmäßige Torhüter Patrick Lahrmann wieder zur Verfügung. Sein Vertreter Joris Langerenken verdiente sich gegen Nordhorn Bestnoten. Unter anderem hielt er sogar einen Foulelfmeter, der allerdings im Nachschuss dann doch versenkt wurde. „Schon das Mittelfeld hat Joris mit guter Defensivarbeit viel Arbeit abgenommen“, meint Brakes Trainer Steindor.

Rico Mathes und Sahin Yasar plagen sich derweil mit Blessuren herum. Alle anderen Akteure stehen für einen Einsatz bereit.

Ziel: Klassenerhalt

Ein Ausrufezeichen hat auch der kommenden Kontrahent aus Papenburg gesetzt. „Wir haben jeweils gegen die beiden Meisterschaftsfavoriten BW Lohne und BV Essen gewonnen“, freut sich Betreuer Klaus Nee, der beim BWP schon seit Jahren diesen Posten ausübt. Dennoch hebt in Papenburg niemand ab: „Das zweite Jahr als Aufsteiger ist immer schwer. Für uns zählt nur der Klassenerhalt“, sagt Nee.

Bei Papenburg ist Fabian Cordes nach Ablauf einer Sperre wieder dabei. BWP-Trainer Hermann-Josef Bruns hat keine Personalsorgen. Mit Marek Janssen steht in den Reihen der Emsländer ein torgefährlicher Akteur, der schon dreimal getroffen hat. Vergangene Saison gelangen ihm 17 Saisontore. Ein Probetraining beim Drittligisten SV Meppen hat Janssen bereits absolviert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.