• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pokalschreck Abbehausen überrumpelt Neustadtgödens

21.02.2017

Wesermarsch Die Boßler aus Abbehausen sorgen im Landespokal weiter für Furore. Am Wochenende schaltete die in der Bezirksklasse werfende Mannschaft aus der Wesermarsch im Viertelfinale den Verbandsligisten Neustadtgödens auf eigener Strecke aus. Im Halbfinale empfängt sie den Landesliga-Spitzenreiter Grabstede, der Büppel mit 18:0 geschlagen hatte. Im zweiten Halbfinale stehen Spohle und Cleverns. Die Clevernser hatten Schweewarden mit 5:0 besiegt, während Spohle 1:0 bei Altjührden/Obenstrohe gewonnen hatte.

Männer: Abbehausen (BK) - Neustadtgödens (VL) 10:4. An der Wende waren die Holzgruppen noch gleichauf. Auf der Rücktour gerieten die Hausherren mit fünf Schoet in Rückstand. Zwar verkürzten sie zwischenzeitlich auf drei Würfe. Aber letztlich verloren sie klar (-4,123).

Die Abbehauser Gummi gab Gas und führte an der Wende schon mit fünf Würfen. Anschließend machte sie die Überraschung perfekt. Sie gewann mit zehn Schoet und 131 Metern.

Der zweite Vorsitzende der Abbehauser, Timo Nimptsch, war von der Leistung der Gummi begeistert. „Die Würfe waren für diese Strecke rekordverdächtig. Die Gummi war super drauf. Das war ein Tag, an dem alles passte.“ Nimptsch freut sich auf das Halbfinale. „Egal, wie das ausgeht. Für uns ist das schon jetzt ein Riesenerfolg.“

Abbehausen: Marvin Grüssing, Janick Bruns, Timo Nimptsch, Thomas Bruns und Michael Fürst (Holz), Detlef Speckels, Patrick Bruns, Sönke Schierloh und Dennis Lübben (Gummi).

Cleverns (LL) - Schweewarden (LL) 5:0. Wie schon in der Vorwoche gab es für Schweewarden in Cleverns nichts zu holen. An der Wende war allerdings noch alles offen. Die Gummi lag nur mit 45 Metern hinten, die Holz lag mit zwei Schoet zurück. Die Gummi verlor mit 49 Würfen letztlich 45 Meter, die Holz mit 53 Würfen indes vier Schoet und 135 Meter.

Schweewardens Mannschaftsführer Stefan Freese redete nichts schön. „Das war ein klarer Sieg für Cleverns.“ Cleverns Mannschaftsführer Heiko Janssen war zufrieden. „Eine gute Leistung hat zum Einzug ins Halbfinale gereicht.“ Nun wolle das Team auch ins Finale.

Schweewarden: Björn Helmerichs, Bjarne Frerichs, Nils Ottersberg, Olaf Czeranowicz, Karsten Bruns (Holz), Dennis Wache, Tobias Göttler, Sascha Freese, Stefan Freese (Gummi)

Frauen: Reitland - Schweinebrück 0:4. Zunächst warfen die Teams auf Augenhöhe. Noch vor der Abzweigung zum Deich knickte die Gummi der Gastgeber ein. An der Wende fiel schon eine kleine Vorentscheidung.

Die Gäste führten mit drei Würfen. Auf der Rücktour erhöhten die Friesländer ihren Vorsprung mit der Holz auf vier Würfe. Im Ziel betrug der Vorsprung vier Schoet und 32 Meter. Reitlands Mannschaftsführerin Sabrina Basshusen sprach von starke Leistungen auf beiden Seiten.

Reitland: Sabrina Basshusen, Carina Bliefernich, Karin Nitz, Sarah Hochheiden und Sabrina Joachimsthaler.

Halbfinale: Moorriem (1. KL AMM(WAT) - Kreuzmoor (LL), Torsholt (1. KL S/O) - Schweinebrück (LL).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.