• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Poppe hadert mit schwacher Chancenverwertung

04.05.2012

WESERMARSCH In der A-Junioren-Bezirksliga haben die Fußballteams aus der Wesermarsch ihre Auswärtspartien dominiert. Mit einem Unterschied: Während der 1.FC Nordenham in Löningen mit 3:2 gewann, kassierte der TSV Abbehausen eine unnötige 0:1-Niederlage bei der SG Altenoythe/Bösel.

VfL Löningen - 1.FC Nordenham 2:3 (1:1). Die Mannschaft von Trainer Torsten Willuhn übernahm sofort die Spielkontrolle, verpasste aber die schnelle Führung. Stattdessen ließen es die Nordenhamer kurzzeitig ruhiger angehen, was sofort bestraft wurde. Erst traf Hinnerk Künnen mit einem Sonntagsschuss, und nur wenig später musste FCN-Keeper Jannik Richter sich mächtig strecken, um das 0:2 zu verhindern.

Doch die Schwächephase war schnell wieder vorbei. Hasan Gündogar erzielte nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Enes Cinko noch vor der Pause den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel übertrumpften sich die Gäste im Auslassen von Torchancen. Für zwei Treffer durch Kai Bathe (60.) und erneut Hasan Gündogar (84.) langte es aber trotzdem.

Das Löninger 2:3 in der Nachspielzeit tat nicht mehr weh, weil die Partie gar nicht wieder angepfiffen wurde. „Mit dem 3:2 ist Löningen noch gut bedient“, sagte Coach Willuhn.

Tore: 1:0 Künnen (20.), 1:1 Gündogar (32.), 1:2 Bathe (60.), 1:3 Gündogar (84.), 2:3 Schmitz (90.+2).

FCN: Jannik Richter - Basel Ibrahim, Jan Frerichs, Niklas Hinrichs, Ömer Yagiz, Sezgin Tavan, Kai Bathe, Jannik Schultze, Olek Cebulski, Enes Cinko, Hasan Gündogar.

SG Altenoythe/Bösel - TSV Abbehausen 1:0 (0:0). Mächtig Frust hatte sich nach der Partie beim Team des Trainergespanns Matthias Poppe/Michael von Oppen angesammelt. 90 Minuten lang setzten die Grün-Gelben ihren Gegner unter Druck und erspielten sich Chancen in Hülle und Fülle. Den einzigen Treffer der Partie erzielte aber die SG – mit ihrem ersten Angriff in der 79. Minute.

Der hätte den TSV wohl nicht gekratzt, wenn er vorher selbst zugeschlagen hätte. Im ersten Durchgang trafen beispielsweise Thorben Müller (26.) und Niklas Budde (41.) das Aluminium. Budde brachte es im zweiten Durchgang fertig, den Ball aus vier Metern neben das Tor zu setzen. Zahlreiche weitere Möglichkeiten wurden ausgelassen, so dass die Niederlage doppelt weh tat. „Wir hätten schon zur Pause mindestens 3:0 führen müssen“, klagte Coach Poppe anschließend. Für den Abstiegskampf wären drei Punkte eminent wichtig gewesen. So aber muss der TSV in den letzten sieben Spielen noch fünf Punkte aufholen.

Tor: 1:0 (79.).

TSV: Christoph Horn - Veysi Kücükaslan, Hendrik Blohm, Torben Bittner, Gytis Clausen, Kevin Busch, Rico Boyksen, Jeffrey Blum, Niklas Budde, Thorben Müller, Marcel Theisen; eingewechselt wurde: Jan-Erik Strauch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.