• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Projekt Meisterschaft hat Vorrang

29.03.2010

NORDENHAM Das „Projekt Meisterschaft“ ist Klaus Riegers größtes Vorhaben. Der Vorsitzende des 1. FCN machte in der Jahreshauptversammlung ausdrücklich deutlich, was oberste Priorität hat: Beide Herrenmannschaften sollen in der Saison 2010/2011 wieder in der Bezirks- und Kreisliga spielen. Die sportliche Krise ist für die Nordenhamer Kicker damit eine große Möglichkeit zum Neuanfang.

Eine Einheit auf dem Platz

Mit einem neuen Kader ist dieser Neuanfang bereits eingeläutet worden, sagte Rieger: „Die Mannschaft steht wieder als Einheit auf dem Platz.“ Als Zeichen der Identifikation mit dem Verein war am Freitagabend unter den 27 beschlussfähigen Teilnehmern im neuen Vereinsheim am Plaatweg der Großteil des Ersten Teams vertreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klaus Rieger gab bekannt, dass die Arbeit mit Herrentrainer Holger Rogoll im beiderseitigen Einvernehmen beendet worden ist (die NWZ  berichtete in ihrem Sportteil). Dem Projekt Meisterschaft und Wiederaufstieg hätten sich andere Ziele momentan unterzuordnen. Eine positive Entwicklung habe es im FCN-Damenfußball gegeben. Stolz zeigte sich Klaus Rieger außerdem auf die Realisierung des neuen Vereinsheims, der Geschäftsstelle und der Homepage.

Spieleausschuss-Obmann Horst Wulf mahnte die versammelten Mitglieder, sich von nun an „voll auf die Aufgaben zu konzentrieren.“ Bei einem ausstehenden Nachholspiel habe die Erste Mannschaft vier Punkte Rückstand auf Platz eins, der gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Bezirksliga wäre.

Jugendleiter Michael Wetsch stellte der Reihe nach vor, in welcher Situation die jeweiligen Altersklassen sind. Er hob das Erste D-Juniorenteam lobend hervor, das „fast die komplette Wesermarsch-Auswahl“ stelle. Bezüglich der älteren Mannschaften in den Jugenden A bis C stellte er eine klare Philosophie auf: „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, dass wir lieber drei Mannschaften in der Bezirksliga haben wollen als eine weiter oben und eine weiter unten.“

Werbung machte er für das interne Sommerturnier des FCN am Sonnabend, 19. Juni. Der Vorsitzende des Bereichs Marketing und Wirtschaft, Gerd Hedemann, präsentierte eine ganz besondere Zahl: 21 000 Stunden lang hatten die 73 Helfer des Vereins für den FCN gearbeitet. „Davon lebt ein Verein“, bestätigte Klaus Rieger die riesige Zahl. Gerd Hedemann unterstrich im Anschluss, dass es seine nächste Baustelle sei, neue Werbepartner und Unterstützer zu finden.

5300 Euro Minus

Eine ausführliche Gewinn-Verlust-Rechnung wurde von Schatzmeisterin Rebecca Schröder gezeigt. Der Geschäftsbericht sei nicht ganz so positiv wie im Jahr 2008, weil unter dem Strich ein Minus in Höhe von 5300 Euro stehe. Hierzu trage jedoch vor allen Dingen die Abschreibung der nicht bezahlten Mitgliedsbeiträge bei. Alles in allem sei die Bilanz kein schlechtes Ergebnis, stellte Rebecca Schröder fest.

Die Kassenprüfer Raoul Krippner und Bernd Hedemann, die ihren Bericht per Brief an den Vorsitzenden Klaus Rieger weitergegeben hatten, konnten den Vorstand dadurch ohne Einwände entlasten.

des 1. FCN ernannte der Vorsitzende Klaus Rieger in der Jahreshauptversammlung Horst Wulf und Rolf Wedelich. Ebenfalls Ehrenmitglieder werden Ewald Buller und Jenning Harms. Damit würdigt der Fußballclub die Verdienste dieser vier Mitglieder.

Julian Lachnitt leitete die Wahl des neuen Vorstandes. Einstimmig wiedergewählt wurden der Vorsitzende Sportliche Leitung, Klaus Rieger, der Vorsitzende Marketing und Wirtschaft, Gerd Hedemann, der Jugendleiter Michael Wetsch, die Schatzmeisterin Rebecca Schröder, der Obmann des Spieleausschusses Leistungssport, Horst Wulf, und der Schriftführer Thomas Neumann.

sind Stefan Pudziow als Obmann des Spieleausschusses Breitensport und Lars Zimmermann als Schiedsrichter-Obmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.