• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Promis treten gegen Krebs in die Pedale

12.07.2016

Lemwerder In die Pedale treten und damit Hoffnung für krebskranke Kinder bringen, das werden rund 190 Radfahrer vom 10. bis 13. August. Mit der „Tour der Hoffnung“ wollen Sportler, Politiker und Bürger auf den täglichen Kampf der Ärzte um das Leben von an Krebs erkrankten Kindern aufmerksam machen – und auf dem Weg die Spendendose für Betroffene und die Krebsforschung ordentlich füllen.

In diesem Jahr führt die Strecke rund 377 Kilometer durch den Nordwesten Deutschlands und macht dabei auch in der Wesermarsch Station (die NWZ  berichtete). Dabei wird Lemwerder am Freitag, 12. August, eine Station der Tour sein. Gestoppt wird gegen 11.15 Uhr auf dem Hof Sosath an der Depenflether Straße 5.

Bürger sind gefragt

Bürgermeisterin Regina Neuke möchte an diesem Tag einen Spendenscheck überreichen und ruft daher alle interessierten Bürger, Vereine, Unternehmen und Initiativen auf, sich mit einer Spende zu beteiligen, um den krebskranken und hilfsbedürftigen Kindern Hoffnung geben zu können. Die Kinderkrebshilfe Lemwerder unterstützt die Initiative, denn was wäre diese Aktion ohne Besucher, ohne Sponsoren und Förderer aus Wirtschaft, Verwaltung, Banken, Behörden, Vereinen und von Privaten.

Spendendosen wurden bereits in den örtlichen Geschäften aufgestellt und die Gemeinde hat ein Spendenkonto bei der Landessparkasse zu Oldenburg, IBAN DE02 2805 0100 0030 3465 63, BIC BRLADE21LZO, eingerichtet. Verwendungszweck „Spende VOR-TOUR der Hoffnung“.

Die gesammelten Gelder sollen in die Forschung, Projekte in der Region, an das Kinderkrankenhaus Oldenburg, Bremen und an betroffene Familien in der Wesermarsch fließen. Seit 1983 – da fand die erste „Tour der Hoffnung“ statt – sind auf diesem Wege rund 33 Millionen Euro zusammengekommen.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wird sicher keine Langeweile aufkommen lassen. Kinder singen mit dem Sänger Michael Heck das für die Tour geschriebene Lied „Atlantis“.

Ex-Reckweltmeister Eberhard Gienger (MdB) und der Weltmeister im Fallschirmspringen Klaus Renz werden mit dem Fallschirm über Lemwerder abspringen.

Mit dabei sind unter anderem die Olympiasiegerin und neunfache Weltmeisterin im Biathlon Biathletin Petra Behle, die auch die Schirmherrschaft für die Tour übernommen hat.

Start am 10. August

Die 377 Kilometer lange Benefiz-Radtour beginnt am 10. August traditionell mit einem Prolog in und um Gießen. Am nächsten Tag, dem 11. August, startet der Tross in Cloppenburg, macht Station in Dötlingen und erreicht nach 93 km Bremen.

Tolle Begegnungen mit Kindern und Erwachsenen wird es mit Sicherheit auch am 12. August auf der 127 km langen Strecke von Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Lemwerder, Elsfleth, Varel nach Jever geben, sind sich die Veranstalter sicher.

So hoffen die Tour-Verantwortlichen auf ein ähnlich gutes Spendenergebnis wie im vergangen Jahr, bei dem 1.805.000 Euro zusammen kamen.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.