• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Putzmunter dank vieler treuer Mitglieder

27.10.2015

Ellwürden /Abbehausen Zum Abschluss des Abends wollte sich der Bürgervereinsvorsitzende bei den beiden Frauen der Theatergruppe mit Blumen bedanken. Doch Norbert Hartfil wäre gut beraten gewesen, wenn er gleich vier Sträuße dabei gehabt hätte. Denn zu dem Zeitpunkt befanden sich alle Akteure der Ellwürder Spielschar – also auch die beiden Männer – in Frauenkleidern auf der Bühne. Mit dem Sketch „Vier Bäuerinnen“ hatten Anke Hartmann, Melanie Spohler, Dirk Lüdemann und Jens Ratschke beim Labskausabend des Bürgervereins Ellwürden für einen lustigen und effektvollen Schlusspunkt gesorgt.

Insgesamt trat die Theatergruppe des Bürgervereins gleich viermal bei der traditionsreichen Herbstveranstaltung auf. Die Sketche bekamen die Gäste im Abbehauser Dorfkrug-Saal in einem lockeren Wechselspiel mit den Ehrungen geboten, bei denen der Vorsitzende treue und verdiente Mitglieder auszeichnete.

U statt A

In den witzigen Darbietungen ging es um einen vieldeutigen Dialog eines Ehepaars, um einen Arzttermin der resoluten Art, um einen Galant mit Sprachfehler und eben um ein tratschendes Damenquartett vom Land. Einen Extra-Applaus hatte sich Jens Ratschke mit seiner bestimmt nicht einfach einzuübenden Rolle als ein aufgeregter Sprachfehler-Patient verdient, der jedes A durch ein U ersetzt. Ein großer Applaus war der Lohn.

Der Vorsitzende freute sich über ein volles Haus bei dem Labskausabend. Rund 120 Gäste waren zu der Veranstaltung, die der Bürgerverein seit 1969 alljährlich ausrichtet, in den Dorfkrug-Saal gekommen.

In seiner Ansprache blickte Norbert Hartfil auf das große Jubiläum des Bürgervereins Ellwürden voraus, der 2017 sein 125-jähriges Bestehen feiert. Er machte deutlich, dass der Verein mit seinen rund 950 Mitgliedern „immer noch putzmunter“ sei und Austritte aus Unzufriedenheit so gut wie nie vorkommen würden.

Enge Verbundenheit

Diese enge Verbundenheit trage dazu bei, dass der Verein auch im stolzen Alter von fast 125 Jahren noch bestens aufgestellt sei und mit vielen erfolgreichen Veranstaltungen glänzen könne.

Bei den Ehrungen, die Norbert Hartfil gemeinsam mit seinem Stellvertreter Heinrich Schröder vornahm, wurden auch ausgeschiedene Vorstandsmitglieder ausgezeichnet. Dabei handelte es sich um die von 2008 bis 2014 amtierende Nikolausfeier-Obfrau Christina Freese und um Bianca Knötig, die von 2011 bis 2015 den Kinderkarneval geleitet hatte. Hier die Namen der Jubilare:

25 Jahre Mitglied im Bürgerverein Ellwürden: Petronella Beerepoot, Hilja Beermann, Holger Beermann, Bernd Böschen, Sigrid Fenkohl, Günther Fenkohl, Abdul Ghafoor, Petra Härtel, Sigrid Jahns, Corinna Jedebrock, Peter Jedebrock, Inga Logemann, Ralf Logemann, Eckhard Lübben, Ramona Möhlmann, Hannelore Müchler, Margrit Müller, Fred Müller, Elke Pieperjohanns, Frank Pieperjohanns, Claudia Riemeier, Carina Schaffarzyk, Jörg Schaffarzyk, Peter Schmidt, Ulf Schmidt, Karin Speckels, Egon Speckels, Hans-Georg Speckels, Michael Wehming, Erika Ziermann, Eckhard Ziermann; 40 Jahre: Gerold Fels, Silvia Naumann, Jürgen Naumann Anita Ranft, Karlheinz Ranft, Burchhard Weinstock; 50 Jahre: Gertrud Bromme, Marga Hoppe; 60 Jahre: Emma Schröder, Heinz Stolle.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.