• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Radeln im Regen

18.08.2017

Wetterfest sind sie, die Norddeutschen! Trotz des Regens entschlossen sich neben den Angemeldeten viele Radfahrer spontan, an der fünften Etappe der „Runde Sache“ teilzunehmen. Unter dem Motto „Wi föhrt döt dat Stedinger Land“ startete die 37 Kilometer lange Fahrradtour durch die Wesermarsch dieses Mal in Altenesch. Vor der St.-Gallus-Kirche begrüßte Bürgermeisterin Regina Neuke die 66 Teilnehmer. Für das sichere Überqueren der Hauptverkehrsstraßen sorgte die Altenescher Feuerwehr.

Gestoppt wurde am Aussichtsturm „Weitblick“, an der Kapelle am Deich und in der Nachbargemeinde Berne in Ohrt. Im Melkhus von Karin Schumacher wurde eine wohlverdiente Pause eingelegt, um anschließend gut gestärkt über Dreisielen und Schlüterdeich auf der Lechterstraße zurück zum Ausgangspunkt zu strampeln.

Dort hatte Martin Rethorn, Vorsitzender des Altenescher Heimatvereins, bereits den Grill angeheizt. Uwe Dänekas, Helene Harant und Regina Rethorn von den Brook- un Lechtersietspeelers unterhielten zudem mit einem plattdeutschen Sketch. Mit Grillwurst und Salat klang der sportliche Tag gesellig aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.