• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Radu holt Titel auf Überholspur

17.09.2014

Nordenham Heimvorteil genutzt: Der Tennisklub Nordenham ist am Wochenende bei den Regionsmeisterschaften der erfolgreichste Verein gewesen. Insgesamt hatten 67 Spieler an den Titelkämpfen der offenen Klassen und der Herren 30 bis 60 auf den Außenplätzen des SV und TK Nordenhams teilgenommen.

Wegen niedriger Meldezahlen waren die Alterklassen Herren 30, 40, 50 und 60 zusammengelegt worden. Leider waren die Meldezahlen in den Damenfeldern überschaubar. Deswegen kamen keine Konkurrenz in den Damen-Altersklassen zustande.

Dennoch: „Obwohl die Anmeldefrist in den Ferien ablief, konnte die Teilnehmerzahl des Vorjahres annähernd gehalten werden“, sagte Hergen Spark, Zweiter Vorsitzender der Tennisregion Jade-Weser-Hunte. Der Verlauf und die Ergebnisse stellte die Organisatoren überdies voll zufrieden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Damen siegte die Nordenhamerin Luisa Auffarth vom SVE Wiefelstede. Sie setzte sich im Finale klar gegen ihre Vereinskollegin Merle Herold mit 6:0, 6:4 durch.

Bis ins Halbfinale kämpfte sich Joana Wiemers (TK Nordenham). Sie stand dank eines Freiloses direkt im Viertelfinale. Dort besiegte sie die rund sechs Leistungsklassen-Punkte besser eingestufte Hannah Staschen vom TV Varel mit 6:4, 6:0.

Im Halbfinale war dann Schluss: Sie unterlag Merle Herolds mit 3:6, 0:6. Im Spiel um Platz drei musste sie eine bittere Niederlage gegen Paula Knupe-Wolfgang vom Wilhelmshavener THC im Matchtiebreak erfahren. Hanna Woesthoff vom TKN verlor gleich ihr erstes Spiel gegen Hannah Staschen.

Starke Leistung

Ihre Schwester Rike Woesthoff erwischte ein Freilos und trat dann gegen Merle Herold an. Obwohl sie nach einjähriger Spielpause erst seit Kurzem wieder im Training steht, machte sie Herold das Leben schwer. Sie musste sich erst im Matchtiebreak mit 6:2, 1:6 und 6:10 geschlagen geben. Katharina Bultmann (TKN) unterlag in der ersten Runde Laura Schneider vom TC Blau-Weiß Delmenhorst. Hanna Schwuchow (TKN) setzte sich im Achtelfinale gegen Maximiliane Noll (Wardenburger Tennisclub) mit 6:2, 6:1 durch. Anschließend traf sie allerdings auf Paula Knupe-Wolfgang und musste sich geschlagen geben.

Im A-Feld der Herren sorgte Felix Sonnberg vom TC BW Delmenhorst für Furore: Er besiegte den Turnierfavoriten Steffen Brandau vom Tennisklub Nordenham im Finale mit 6:1 und 6:0. Brandau hatten in seinem erstem Spiel Matthias Waleczek (TV Varel) mit 6:2 und 6:3 besiegt.

Ebenfalls im A-Feld trat Felix Petersen (TKN) an, der aber in der ersten Runde Linus Brüggemann (OTeV) unterlag. Auch Martin Reinstrom und Christian Wetzel – beide vom Tennisklub Nordenham – sahen in ihren Spielen keine Sonne. Der an vier gesetzte Robert Helek (TKN) schied gegen den mit vielen hohen Bällen agierenden Alexander Krafft vom TV Varel aus.

Das Herren B-Feld gewann Lion Hölzel (WTHC). Platz zwei belegte Erik Holzer (TC BW Delmenhorst). Beide hatten im Halbfinale die Titelfavoriten ausgeschaltet. Ins Viertelfinale schafften es Tim Okrey und Daniel Eppler (beide Tennisklub Nordenham). Okrey setzte sich zunächst gegen Alexander Ritter vom OTeV mit 3:6, 6:2 und 10:7 durch. Aanschließend musste er sich aber Simon Eilers vom TC Edewecht, der an eins gesetzt war, mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben. Eppler erwischte ein Freilos und rückte direkt ins Viertelfinale vor. Dort bezwang er Linus Brunken (WTHC) souverän, aber im Halbfinale scheiterte er an Lion Hölzel.

Favorit ausgeschaltet

Neuer Titelträger der Herren-C-Klasse ist Emanuel Radu (SV Nordenham). Gleich in seiner ersten Partie hatte er den Favoriten Julian Hudertmark (Sportverein Brake) mit 4:6, 7:5, 11:9 ausgeschaltet. Im Finale besiegte er seinen Vereinskameraden Alexander Schübel. Kaum zu glauben: Das 18-jährige Tischtennis-Ass spielt erst seit zwei Monaten Tennis.

Favorit Oliver Novak (Oldenburger TeV) sicherte sich derweil den Titel in der Altersklasse Herren 30/40 mit einem 6:3, 6:2-Finalsieg gegen Dennis Klahn (TK Nordenham). Bei den Herren 50/60 überraschte Matthias Kunst (TV Varel), der in seinem zweiten Spiel den Favoriten Reiner Indorf (TK Nordenham) mit 6:4, 6:3 bezwang und im Finale durch ein 7:6, 6:1 gegen Gregory Grodek (TKN) den Titel gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.