• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Rasantes Spitzenspiel endet unentschieden

06.05.2016

Wesermarsch Das Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse Wesermarsch hat alles gehalten, was es versprochen hatte: Nach 90 Minuten zwischen dem Tabellenvierten ESV Nordenham und Tabellenführer SV Brake II stand es am Mittwoch 2:2. Dagegen erlebte der TuS Elsfleth einen Rückschlag: Er verlor mit 1:3 gegen den 1. FC Nordenham II. Das Stadland-Derby gewann der AT Rodenkirchen daheim gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor mit 5:1.

ESV Nordenham - SV Brake II 2:2 (1:1). Nordenhams Trainer Thorsten Rohde war begeistert. „Das war ein geiles Spiel. Da war alles drin. Die Mannschaften haben sich nichts geschenkt.“ Die Zuschauer hätten eine Partie mit vielen Emotionen, noch mehr Kampf und einigen spielerischen Höhepunkten gesehen. „Es waren auch einige Nickligkeiten dabei“, sagte Rohde. Schiedsrichter Thorsten Gebauer hatte alle Hände voll zu tun – unter anderem schickte er auch Rohde zur Abkühlung auf die Tribüne. Der trug’s mit Fassung: „Für solche Spiele lebt man. Wir haben eine tolle Moral bewiesen und können mit dem Remis leben.“

Tore: 0:1 Normen Hartmann (5.), 1:1 Daniel Köhler (45.), 1:2 Hartmann (61.), 2:2 Tjark Menzel (87.).

Gelb-Rote Karte: Manuel Müller (90./ESV).

AT Rodenkirchen - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 5:1 (2:0). Der ATR spielte konzentriert, verteidigte aufmerksam und hatte auch mehr vom Spiel. Zudem nutzte er seine Chancen konsequent. Die 2:0-Führung zur Pause war verdient. In der zweiten Halbzeit spielte Schwei auf das 1:2. Aber Christian Luga hielt stark. Die Gastgeber nutzten die sich bietenden Räume und Chancen – und machten den Sieg klar. Rodenkirchens Fußballobmann Michael Schmidt sprach von einem verdienten Sieg in einem von viel Einsatz geprägten und fairen Derby.

Tore: 1:0 Sebastian Rabe (5.), 2:0 Jannek Penshorn (23.), 3:0 Rabe (48.), 3:1 Lanzendörfer (56.), 4:1 Jerome Hoffmann (64.), 5:1 Rabe (71.).

TuS Elsfleth - 1. FC Nordenham II 1:3 (0:2). Elsfleth spielte schwach. „Wir haben zu viele lange Bälle gespielt, statt den Ball laufen zu lassen“, sagte TuS-Torschütze Sascha Klostermann. Dennoch hatten die Gastgeber viele Chancen, die sie aber nicht nutzten. Konstantin Mohr und Sergej Müller verschossen sogar jeweils einen Elfmeter. Die Gäste spielten clever und waren vorne blitzschnell: Sie überraschten den TuS immer wieder mit Diagonalbällen, nutzten ihre Chancen eiskalt und gewannen damit auch verdient.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Suayb Gürbüz (7., 45., 75.), 1:3 Sascha Klostermann (87.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.